Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Jusos Vogtland haben neuen Vorstand

Oliver Großpietzsch aus Reichenbach wird in den nächsten zwei Jahren den Vorsitz der vogtländischen Jungsozialisten (Jusos) übernehmen. Der 22 jährige Reichenbacher wurde am Samstag bei der Mitgliederversammlung in Taltitz gewählt.

Zu den wichtigsten Zeilen des neuen Vorsitzenden gehören die Werbung neuer Mitglieder, eine bessere Vernetzung mit Juso-Gruppen der Umgebung und die Aktualisierung der Homepage. Am Wochenende waren die vogtländischen Jusos zur Wahl eines neuen Vorstandes aufgerufen, der bisherige Vorsitzende Benjamin Zabel aus Plauen trat nicht wieder zur Wahl an. In seinem Rechenschaftsbericht konnte Zabel auf die positive Entwicklung der Jusos verweisen, aktuell gibt es im Unterbezirk Vogtland 73 Mitglieder. Die Jusos sind damit der mitgliederstärkste politische Jugendverband im Vogtland. Die meisten Mitglieder sind in der SPD verwurzelt, deren Jugendorganisation die Jusos darstellen, es gibt aber auch Juso-Mitglieder ohne Parteizugehörigkeit.

Mit Sabrina Ebert und Oliver Großpietzsch hatten sich zwei Jusos um das Amt des Vorsitzenden beworben. Im ersten Wahlgang konnte keiner der beiden die absolute Mehrheit erringen, auf jeden Kandidaten entfielen 9 Stimmen, es gab eine Stimmenthaltung. Im zweiten Wahlgang reichte die einfache Mehrheit, Oliver Großpietzsch erhielt 11 Stimmen und Sabrina Ebert 8 Stimmen.

Anzeige

Der vogtländische Bundestagsabgeordnete Rolf Schwanitz und der SPD-Unterbezirksvorsitzende Lutz Kätzel beglückwünschten Oliver Großpietzsch zu seiner Wahl. Zum stellvertretenden Juso-Vorsitzenden wurde Marian Liebig gewählt, Beisitzer sind Anja Merz, Juliane Pfeil und Riccardo Seifert. (jusos)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

2009-11-01

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Bislang zwei Tote auf Plauener Straßen

nächsten Artikel lesen

Zwei Verletzte und hoher Schaden nach Verkehrsunfall

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.