Anzeige

Initiative Plauen bilanziert erfolgreiches Stadtfest

Tausende Besucher aus nah und fern besuchen 18. Plauener Herbst

Die Vorstände der Initiative strahlten mit der Sonne um die Wette. Drei Tage lang feiert die Spitzenstadt einen bestens besuchten „18. Plauener Herbst“. Trotz der Konkurrenz zum „Tag der Sachsen“ und zahlreicher Feste rundum im Vogtland verzeichnete man nicht nur das wohl bestbesuchte Stadtfest seit vier Jahren, sondern auch eine relativ große Menge von Besuchern, die aus den umliegenden Regionen kamen.

„Aus dem Bereich Zwickau, Werdau waren viele Gäste gekommen, wie aus dem Erzgebirge, aus Oberfranken, dem Greizer und dem Schleizer Raum sowie erfreulicherweise auch aus Tschechien“, sagt Initiative Plauen-Vorsitzender Steffen Krebs.

Anzeige

Schon am Freitag nutzen viele Gäste die laue Sommernacht zu einem Bummel über das Stadtfest, am Altmarkt und vor der Nonnenturm-Bühne wurden die Programme genossen und die Jugend feierte friedlich und fröhlich im Rathaus-Lichthof, der zum zweiten Mal von den Adorfer Glashaus-Betreibern bespielt wurde. Wie am Freitag gab es auch zu den Feierlichkeiten am Samstag, als die Band „Hot-Pot“ für grandiose Stimmung sorgte, keinerlei Probleme und Ärger. Auf dem Altmarkt tobte derweil der Bär, was von DJ Doc Snyder und der Lars-Wegas-Showband kräftig angeheizt wurde. Hier gab es bereits am Nachmittag beim Sound von Schlagerstar Diana Sorbello ein musikalisches Highlight, auch das Theater Plauen-Zwickau wies mit einem Kurzauftritt auf die bevorstehende Spielzeit am VogtlandTheater hin. Am Sonntag freuten sich die Organisatoren über ein sehr gelungenes und gut besuchtes Nachmittagsprogramm am Altmarkt. Rund fünf Stunden feierten die Besucher mit den „Drachenburg Musikanten“ das 15-jährige Bühnenjubiläum und mit den „Prinzenbergern“ einen tollen Festausklang.

Anzeige

„Alle unsere Händler und Gastronomen haben Dank der hohen Besucherzahl gute Geschäfte gemacht und waren zufrieden“, konnte auch Uwe Zeithammel, der im Verein für die fliegenden Händler zuständig ist, ein positives Resümee.

Im Zuge der angeregten Diskussionen mit den Stadträten zu den Innenstadtfesten bedauert es die Initiative Plauen sehr, dass sich nach den Wahrnehmungen der Vereinsmitglieder nur sehr vereinzelt Stadträte Plauens unter das Feiervolk gemischt hatten. „Es wäre sicher für die Einschätzung der Qualität unserer Feste sinnvoll, wenn sich jene, die sich darüber ein Urteil bilden möchten, auch ein komplettes Bild machen würden“, so Pressesprecher Ingo Eckardt, der sich dennoch auf konstruktive Gespräche in diesem Zusammenhang freut. (initiative)

2012-09-14

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Feuerwehreinsätze nach Unwetter in Plauen

nächsten Artikel lesen

Buntmetalldiebe sind unterwegs

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.