Anzeige

Herrenloser Koffer: Oberer Bahnhof Plauen erneut gesperrt

Spezialkräfte untersuchten Gepäckstück

Oberer Bahnhof PlauenNachdem bereits vor einer Woche ein herrenloses Gepäckstück auf dem Oberen Bahnhof in Plauen zu einem Bundespolizei-Einsatz führte, musste dieser am Mittwoch erneut für mehrere Stunden gesperrt werden. Ein Zeuge meldete der Bundespolizei einen schwarzen Trolley-Koffer, welcher in der Bahnhofshalle im Zugangsbereich der Toilettenanlage stand.

Die Suche nach möglichen Eigentümern blieb trotz Nachfragen im unmittelbaren Umfeld und entsprechender Lautsprecherdurchsagen erfolglos. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme wurde er als gefährlicher Gegenstand eingestuft. Daraufhin erfolgte um 13:55 Uhr die Sperrung des Bereiches. Reisende wurden über einen Nebenzugang von und zu den Bahnsteigen umgeleitet, die Berufsfeuerwehr Plauen kam in diesem Zusammenhang zum Einsatz.

Anzeige

Herangeführte Spezialkräfte der Bundespolizei begutachteten den Koffer, öffneten ihn und konnten schließlich Entwarnung geben. In dem Gepäckstück befanden sich lediglich Alltagsgegenstände. Um 16:29 Uhr konnte der Bahnhof wieder freigegeben werden. Der Zugverkehr war im genannten Zeitraum im Bahnhofsbereich beeinträchtigt, da auch Züge auf andere Bahnsteige zum Halt umgeleitet werden mussten.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Wem der Koffer gehört, konnte bislang nicht ermittelt werden. Erneut weist die Bundespolizei in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Reisende stets ihr Gepäck im Auge behalten sollten. Zum einen ist die Gefahr des Diebstahls gegeben und zum anderen führen herrenlose Gepäckstücke regelmäßig zu umfangreichen Polizeieinsätzen, da diese das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung maßgeblich beeinträchtigen. (ots)

» die aktuellen Polizei-Meldungen aus Plauen

2016-10-20

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Musikverein spendet für Babyklappe Plauen

nächsten Artikel lesen

Brandstiftung: Polizei Plauen sucht Zeugen zu Post-Brand