Großbrand in Zwoschwitz/Plauen

Am Sonntag, dem 27.09.2009 kam es um 22.41 Uhr zu einem Großbrand in Zwoschwitz Am Dorfacker. Es brannte ein Rinderstall mit anschließendem Bergeraum in voller Ausdehnung. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Dach des Stalles bereits großflächig eingestürzt.

 

Aufgrund der fortgeschrittenen Brandentwicklung war eine Tierrettung nicht mehr möglich. Die 23 Mastbullen verendeten qualvoll. Durch die vorhandenen Glutnester in den Strohballen kam es zu ständigen Rückzündungen. Die Aufräum- und Bergearbeiten gestalteten sich schwierig und dauerten die Nachtstunden an. Sie werden heute über den Tag fortgesetzt. Die Brandursachenermittlung der Kriminalpolizei ist vor Ort und ermittelt.

 

Zur Brandbekämpfung mit sechs Löschfahrzeugen kam der Löschzug der Berufsfeuerwehr mit 10 Einsatzkräften zum Einsatz. Weiterhin eingesetzt waren 12 Kameraden der Ortsfeuerwehr Neundorf, 10 Kameraden der Ortsfeuerwehr Zwoschwitz sowie 12 Kameraden der Ortsfeuerwehr Kauschwitz. Die Ortsfeuerwehr Großfriesen stellte mit ihrer Technik die Restablöschung am Montag ab 9 Uhr bis in die Abendstunden sicher. Während der Brandbekämpfung stellte die Ortsfeuerwehr Stadtmitte den Schutz der Stadt in der Feuerwache sicher.

vorherigen Artikel lesen

CDU bleibt im Vogtland stärkste Kraft

nächsten Artikel lesen

Shopping-Sonntage im Advent in Plauen bleiben

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.