Anzeige

Franzosen schaffen Arbeitsplätze in Plauen

Ansiedlung im Industrie- und Gewerbegebiet Plauen-Neuensalz

Der Gemeinderat von Neuensalz hat grünes Licht für die Ansiedlung der neugegründeten CGP Coating Germany GmbH in Plauen gegeben. „CGP ist eines der führenden französischen Unternehmen im Bereich der Papierverarbeitung. Mit der Investition von CGP wird das Vogtland ein Stück weit internationaler“, sagt Plauens Wirtschaftsförderer Eckhard Sorger.

Im ersten Schritt wird die Produktion in der bestehenden Immobilie starten, perspektivisch soll noch ein Erweiterungsbau entstehen. Derzeit geht man davon aus, dass mindestens 15 neue Arbeitsplätze entstehen werden. Der Beginn der Produktion ist für das Frühjahr 2013 geplant. Am zukünftigen Standort im Industrie- und Gewerbegebiet Plauen – Neuensalz/Nord sollen verschiedene Verpackungsmaterialen insbesondere aus Papier hergestellt und veredelt werden.

Anzeige

Der erste Kontakt zwischen der Wirtschaftsförderung der Stadt Plauen und dem Unternehmen fand im September 2011 statt. CGP prüfte zu diesem Zeitpunkt eine Reihe möglicher Standorte in Mitteldeutschland. Schließlich kristallisierte sich Plauen als der beste Standort heraus. Im Rahmen der Verhandlungen konnte eine gut geeignete neuwertige Industriehalle im Industrie- und Gewerbegebiet Plauen – Neuensalz/Nord angeboten werden.

Anzeige

Die Halle stand zum Verkauf, da der bisherige Nutzer und dessen Unternehmen in unmittelbarer Nachbarschaft neu investiert. „Überzeugt hat die französischen Eigentümer auch der Standort Plauen, die Größe der Stadt, die vergleichbar ist mit der Heimatstadt des Unternehmens in Frankreich sowie das Arbeitskräftepotenzial des Industriestandortes Plauen“, freut sich der Plauener Wirtschaftsförderer. Die Expansion machte sich erforderlich, nachdem der deutsche Markt immer mehr an Bedeutung gewann, teilte die Stadt am Dienstag mit. (plauen)

2012-07-31

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

21. Städtelauf Plauen-Hof – bis 5. August anmelden

nächsten Artikel lesen

Rund 10 000 Plauener nutzen Facebook

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.