Folgenreicher Kennzeichenwechsel

Die Plauener Polizei hat Ermittlungen gegen eine 54-Jährige wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz aufgenommen.

Eine Anwohnerin hatte die Beamten telefonisch informiert, dass die Beschuldigte ein Kennzeichen vom einen ans andere Auto schraubte. Zunächst war sie laut Zeugenaussage mit einem Ford auf der Güterstraße unterwegs danach schraubte sie das Kennzeichen an einen anderen Ford. Zur Rede gestellt war sich die 54-Jährige keiner Schuld bewusst „Ford ist Ford, das ist erlaubt“, war ihre Antwort.(seb)

vorherigen Artikel lesen

Neue Drehleiter für Berufsfeuerwehr

nächsten Artikel lesen

Planungs-Start für Rathausbau

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.