Förderverein Komturhof Plauen ins Leben gerufen

Konventsgebäude Plauen Im „Roten Salon“ des Theatercafes ist der Förderverein Komturhof Plauen offiziell gegründet worden. Mit dem Förderverein will man verschiedene Interessengruppen zusammenführen und die Energie bündeln.

Der PR-Direktor des Theaters Plauen-Zwickau Christian Pöllmann wies bei der Gründungsversammlung am Mittwoch darauf hin, dass das ehemalige Gebäude des Deutschen Ordens im Besitz der Stadt bleibt und auch über die öffentlichen Stellen ein weiterer Ausbau erfolgen kann. So soll zum Beispiel der Nordflügel ausgebaut werden, damit dort auch eine Winternutzung möglich wäre. Eine Toilette, die dann für alle Besucher zugänglich ist, wird ebenfalls angedacht.

Die eigentliche Betreibung des Gebäudes, das erst im letzten Jahr durch Fördermittel der Denkmalschutzbehörde ein Steildach erhielt, und auch des Areals soll vom neuen Förderverein übernommen werden. Zusätzlich wird die St. Johanniskirche eng in die Arbeit eingebunden.

Anzeige

Beim ersten Treffen der angehenden Vereinsgründer vor einigen Wochen gab es noch Diskussionen um einzelne Punkte im Satzungspapier, welche nun endgültig abgeschlossen wurden. Zum ersten Vorstandsvorsitzenden wurde der eigentliche Initiator des Vereins Christian Pöllmann gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert der Herausgeber des Vogtland-Anzeigers Wilfried Hub. Weitere Gründungsmitglieder sind Thomas Wunderlich, Ralf Kepstein, Gerhard Schieferstein, Günther Hager, Joachim Mensdorf, Eberhard Eisel, Gabriele Fischer und Constantin Eckner. (ce)

Anzeige

17.10.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Sehen und gesehen werden – Polizei kontrolliert Beleuchtung

nächsten Artikel lesen

Ämterdiskussionen im Stadtrat Plauen – Kampfabstimmung

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.