Anzeige

Demos und Proteste in Plauen

Plauen zeigt Flagge am 1. Mai

Demos und Proteste in PlauenMit einem Bürgerfest, einer großen Gegendemonstration und vielen weiteren Aktionen will Plauen am Sonntag Flagge gegen „Rechts“ zeigen. Insgesamt sind acht verschiedene Kundgebungen, Mahnwachen und Aufzüge bei der Stadt Plauen angemeldet.

Geplant sind drei Kundgebungen, zwei Mahnwachen und drei Aufzüge. Insgesamt werden laut dieser Anmeldungen 5000 Teilnehmer erwartet. Ab 9 Uhr fahren keine Straßenbahnen Richtung Plamag, Preißelpöhl und Oberer Bahnhof. Auf der Straßenbahnroute nach Neundorf ist mit Behinderungen zu rechnen. Die Plauener werden gebeten, die angeordneten Halteverbote auf den Demonstrationsrouten unbedingt einzuhalten.

Anzeige

Übersicht: Diese Kundgebungen und Aktionen sind angemeldet

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Laut Landratsamt haben sich etwa 200 Rechtsradikale angesagt. Verschiedene Gruppen gehen von deutlich mehr Nazis aus. Die Vereinigung „Der III. Weg“ will ab 11 Uhr durch die Stadt laufen. Das Bündnis gilt als rechtsextremistisch und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Schon seit Wochen wird bundesweit für den 1. Mai in Plauen mobilisiert, teilweise auch im Ausland.

„Als Landrat des Vogtlandkreises ärgert es mich schon, dass Plauen wiederholt Ort einer derartigen Veranstaltung ist, mit der sich alle demokratischen Kräfte des Vogtlandes keinesfalls identifizieren. Ich bedaure diese Entwicklung sehr, habe aber aufgrund der Rechtslage keine Möglichkeit, derartige von rechten Parteien angezeigte Versammlungen zu verbieten“, so Rolf Keil.

Die Gegenveranstaltungen werden wieder unter dem Dach des „Runden Tisches für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“ gebündelt und organisiert. Vor zwei Jahren bereits marschierten Nazis durch Plauen. Damals wurde auch Kritik am Einsatz der Polizei laut. (mar)

Anzeige

2016-04-30

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Fucik-Straße in Plauen wird ausgebaut

nächsten Artikel lesen

Demos in Plauen: Polizei setzt Pfefferspray ein