Anzeige

Bundespolizisten müssen freilaufende Kühe bei Plauen einfangen

Eine nicht alltägliche Aufgabe hatten am Montag Beamte der Bundes- und Landespolizei. Sie mussten im Plauener Ortsteil Straßberg zwei freilaufende Jungkühe einfangen.

Die zwei Tiere haben die Polizisten einige Zeit beschäftigt. Auch ein Bauer aus Kürbitz musste zur Hilfe gerufen werden. Die beiden Kühe hatten sich auf Straßen sowie auf Bahngleisen zwischen Straßberg und Kürbitz verirrt. Durch die Zusammenarbeit konnte die Unfallgefahr gebannt und die zwei Kühe in eine nahe gelegene Weide getrieben werden, teilte die Polizei mit. (mr)

13.05.2008

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

46-Jährige Frau in Plauen überfallen – Polizei sucht Zeugen

nächsten Artikel lesen

Bürgermeisterwahl in Plauen bringt keine Überraschungen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.