Anzeige

Bierbrauer aus Plauen bekommen erneut Gold

Auszeichnung für Pils und Bürgerbräu

010315 BierDie Sternquell-Brauerei Plauen hat beim diesjährigen Biertest der Deutschen Gesellschaft für Landwirtschaft (DLG) wieder zwei Mal Gold geholt. Pils und Bürgerbräu wurden mit den begehrten Qualitäts-Medaillen ausgezeichnet. Das Medaillenkonto des Plauener Brauhauses wächst damit auf insgesamt 65 Medaillen, teilt die Brauerei mit.

„Wir freuen uns vor allem darüber, dass mit Pils unser Haupterzeugnis und mit Bürgerbräu eine unserer Neuheiten ausgezeichnet wurden“, sagt Rüdiger Senf, Leiter Technik und Produktion. Bereits 2013 war es den Plauener Brauern gelungen, Bierbrause auf den Markt zu bringen und auf Anhieb die höchste DLG-Medaille dafür zu bekommen. Das konnten sie nun mit Bürgerbräu wiederholen. Erst vor einem Jahr hatten sie das Vollbier mit seiner malzgoldenen Farbe und dem milden Charakter erstmals abgefüllt. Im Herbst wurden die beiden Proben für den Test im Abstand von cirka vier Wochen entnommen und eingesandt.

Anzeige

Jetzt kam das Glückwunschschreiben der DLG. „Die Goldmedaillen geben unseren Kunden die Gewissheit, dass sie mit unseren Neuheiten die außergewöhnlich hohe Sternquell-Qualität genauso genießen können wie mit unserem traditionellen prickelnd frischem Pils und unseren anderen Spezialitäten“, sagt Produktmanager Thomas Münzer.

Anzeige

Beim diesjährigen Biertest hatten die DLG-Prüfer bei rund 600 Bieren unter anderem Geschmack, Frische, Schaumhaltbarkeit, Alkohol- und Stammwürzegehalt oder Haltbarkeit geprüft und mit Noten bewertet. Für Gold musste eine Qualitätszahl von 4,55 erreicht werden, der Durchschnitt aller Proben war bei 4,48. Mit 4,81 bei Bürgerbräu und 4,72 bei Pils lag Sternquell deutlich über diesem Durchschnitt. (mar/g.brand)

2015-03-01

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Zahl der Arbeitslosen im Vogtland geht zurück

nächsten Artikel lesen

Einbrecher in Plauen auf Dachboden gestellt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.