Zahl der Arbeitslosen im Vogtland geht zurück

Arbeitsmarkt kommt in Bewegung

AA PlauenNach einem deutlichen Anstieg zum Jahresbeginn ist die Zahl der Arbeitslosen im Vogtland im Februar leicht gesunken. Im Agenturbezirk Plauen sind derzeit 10.346 arbeitslose Frauen und Männer gemeldet, 66 Personen weniger als im Vormonat. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 8,6 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote bei 9,5 Prozent

„Noch hat der Winter den regionalen Arbeitsmarkt im Griff. Aber erste positive Tendenzen werden schon jetzt sichtbar. Im Februar meldeten sich deutlich weniger Menschen aus einer Erwerbstätigkeit heraus arbeitslos und es konnten mehr Beschäftigungsaufnahmen erfolgen“, sagt die Plauener Agenturchefin Helga Lutz.

Die Nachfrage nach Arbeitskräften steige wieder an. Insbesondere im Verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen aber auch im Handel und im Baugewerbe werden deutlich mehr Stellen gemeldet. „Wir merken aber auch, dass die Arbeitgeber noch verhalten bei ihren Stellenbesetzungen sind.“ Die Zurückhaltung zeigt sich am Besetzungszeitpunkt der Stellen: Zwei Drittel der gemeldeten Stellen sind erst für eine spätere Besetzung vorgesehen.

Auf Geschäftsstellenebene stellt sich der Arbeitsmarkt nach wie vor unterschiedlich dar. Während in Plauen, Auerbach und Reichenbach die Arbeitslosigkeit zurückging, wird in Klingenthal und Oelsnitz ein leichter Anstieg deutlich. Die niedrigste Arbeitslosenquote verzeichnen Klingenthal und Oelsnitz mit jeweils 7,1 Prozent. Danach folgt Auerbach mit 7,6 Prozent. Reichenbach liegt aktuell bei 8,5 Prozent und Plauen bei 10,1 Prozent. (aa)

2015-02-26

vorherigen Artikel lesen

Autos in Plauen mit Steinen beschädigt

nächsten Artikel lesen

Bierbrauer aus Plauen bekommen erneut Gold

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.