Anzeige

Zug der Vogtlandbahn kollidiert mit Auto

Bahnstrecke war mehrere Stunden gesperrt

Ein Zug der Vogtlandbahn kollidierte am Montag auf der Linie RB 1 Zwickau – Kraslice an einem unbeschrankten Bahnübergang in Irfersgrün mit dem Auto einer 37-Jährigen. Die Frau kam verletzt in ein Krankenhaus, teilt die Polizei mit.

Die Polizei im Vogtland ermittelt. Foto: Spitzenstadt.de / Archiv
Die Polizei im Vogtland ermittelt. Foto: Spitzenstadt.de / Archiv

In der Bahn befand sich neben dem Triebfahrzeugführer eine 67-jährige Frau, beide blieben unverletzt. Sowohl am Triebfahrzeug als auch am Fahrzeug entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Die Strecke war wegen des Ereignisses zwischen 09:38 Uhr und 13:20 Uhr gesperrt.

Ersten Erkenntnissen zufolge sah die Fahrerin des Pkw die Bahn herannahen, jedoch gelang es ihr aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse nicht, rechtzeitig anzuhalten. Der Opel wurde im Bereich des Vorderwagens vom Zug erfasst, schleuderte und kam schließlich auf dem Dach zu liegen.

Anzeige

Die Geschädigte konnte den Wagen noch selbstständig verlassen bevor der Rettungsdienst sie übernahm. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

Anzeige
Die Plauener Tanznacht
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Silvia Queck-Hänel neue Baubürgermeisterin in Zwickau

nächsten Artikel lesen

Christina Maria Heuel mit Nachwuchspreis geehrt