Anzeige

Christina Maria Heuel mit Nachwuchspreis geehrt

Edith-Löwel-Theaternachwuchsförderpreis für beliebte Sopranistin

Eine große Überraschung gab es am Samstagabend nach der Premiere der Händel-Oper Tamerlano im Vogtlandtheater in Plauen für Christina Maria Heuel. Am Ende des langanhaltenden Applauses kamen der Vorsitzende des Theaterfördervereins Friedrich Reichel sowie der Vorsitzende der Hans-und-Edith-Löwel-Stiftung Dr. Lutz Behrens auf die Bühne und überreichten der sichtlich überraschten Christina Maria Heuel den Edith-Löwel-Theaternachwuchsförderpreis.

Christina Maria Heuel bekommt Edith-Löwel-Nachwuchsförderpreis des Theaterfördervereins Plauen. Foto: André Meyer
Christina Maria Heuel bekommt Edith-Löwel-Nachwuchsförderpreis des Theaterfördervereins Plauen. Foto: André Meyer

Der mit 500 Euro dotierte Preis würdigt außergewöhnliche Leistungen von Mitgliedern des Theaters Plauen-Zwickau, die das 35. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. In seiner Ansprache würdigte Friedrich Reichel die ausgezeichneten gesanglichen und darstellerischen Leistungen von Christina Maria Heuel und ihre große Beliebtheit beim Publikum.

Die Auswahl des Preisträgers bzw. der Preisträgerin erfolgt durch ein Jury, bestehend aus jeweils zwei Vertreter*innen des Fördervereins, der Stiftung und der Theaterleitung. Das Theater Plauen-Zwickau gratuliert Christina Maria Heuel ganz herzlich!

Anzeige

Die Sopranistin ist das nächste Mal am kommenden Wochenende, am 5. und 6. Februar im Vogtlandtheater als Sultanstochter Asteria in Tamerlano zu erleben. Karten sind für beide Vorstellungen noch erhältlich.

Anzeige
Die Plauener Tanznacht
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Zug der Vogtlandbahn kollidiert mit Auto

nächsten Artikel lesen

Polizei verhaftet bei Weischlitz „Reichsbürger“