Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum

Michael Czerwenka – Förderer des vogtländischen Sports

Nicht nur nehmen, auch geben!

Vor ein paar Tagen verlängerte Michael Czerwenka sein Engagement beim Fußballverein VFC Plauen. VFC-Aufsichtsratsmitglied Gunter Reiher war sichtlich erfreut über das fortlaufende Sponsorenverhältnis mit dem Finanzkaufmann Czerwenka.

Michael Czerwenka, Urgestein der VFC-Sponsoren (links im Bild) und VFC-Aufsichtsratsmitglied Gunter Reiher besiegeln den fortlaufenden Sponsorenvertrag mit einem Handschlag. Foto: Sebastian Höfer

Gute Rahmenbedingungen würde man der jüngsten Partie im Plauener Vogtlandstadion attestieren, jedoch ohne Ball, dafür aber mit frisch unterschriebenem Sponsoren-Kontrakt, betraten zwei vogtländische Unternehmer den heiligen Rasen. VFC-Aufsichtsratsmitglied Gunter Reiher überzeugte sich mit dem langjährigen VFC-Sponsor Czerwenka vom ordnungsgemäßen Zustand der gesponserten Werbebande an der Gegengerade.

Mit einem kräftigen Handschlag besiegelten die zwei Vollblutunternehmer den zuvor geschlossenen Vertrag. In der vogtländischen Sportwelt ist der aus Greiz stammende Czerwenka kein Unbekannter. Der Filialdirektor der Zürich-Gruppe fällt nicht nur durch seine extrovertierte Art auf, sondern auch durch seinen stets extravaganten Kleidungsstil. Trotz einiger Schicksalsschläge hat sich der 64-jährige Czerwenka immer wieder zurückgekämpft. Für ausreichend Lebensfreude sorgt seine junge Frau Constanze. „Prinzessin“, wie er seine zierliche Blondine liebevoll nennt, ist immer an seiner Seite. Die 37-Jährige ist seine Begleitung auf Reisen und Rückhalt.

Anzeige

Der Paradiesvogel unterstützt seit Beginn der 90er-Jahre in der Region ansässige Vereine. Weiter greift der smarte Finanzkaufmann dem Greizer SV, SV Coschütz, Elsterberger BC, TSV Netzschkau, SV Blau-Weiß Greiz, FC Erzgebirge Aue und anderen nicht nur finanziell unter die Arme.

Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum

Sei es ein Satz neue Trikots oder Trainingsanzüge, so springt „Charly“, wie ihn seine langjährigen Freunde nennen, sofort in die Bresche. Über die Jahre hat sich der 64-Jährige neben seinem gesellschaftlichen Engagement, auch mit seinem eigenen Unternehmen Czerwenka-Finanz einen Namen gemacht. Ein treuer Kundenstamm bescheinigt ihm ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Fairness. Im Wirtschaftsrat Sachsen ist der Wahl-Coschützer obendrein als Vorstandsmitglied tätig.

Der Fanfarenzug Greiz e.V. liegt dem leidenschaftlichen Fanfaren-Spieler besonders am Herzen. Nahezu von Beginn an dabei, tritt das Ehrenmitglied des Vereins nur noch sporadisch auf. Weiter engagiert sich Czerwenka bei der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, dem Vogtländischen Schützenverein Kleingera e.V. und auch im Greizer Karneval. In den vergangenen Jahren führte Czerwenka den Rosenmontagsumzug in Greiz als Zugmarschall an. An seiner Seite fuhren schon Dagmar Frederic oder der im Jahr 2020 verstorbene Gottlieb Wendehals durch die Straßen der Greizer Altstadt.

Auch die DDR-Kultband „Karat“ holte der Versicherungsexperte Czerwenka zum Stadtfest in die thüringische Kreisstadt. „Man kann nicht immer nur nehmen, sondern muss der Gesellschaft auch etwas zurückgeben. Ich helfe gerne, wo ich kann und wenn es in einem gewissen Rahmen bleibt. Unser aller Zeit ist begrenzt und man muss jeden Tag effektiv nutzen.“, fasst der 64-jährige Vater einer erwachsenen Tochter seine Sichtweise zusammen.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Napoleon in Plauen

nächsten Artikel lesen

NOBELNIGHTS PLAUEN ziehen in Biller Eventhalle