Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum

Napoleon in Plauen

Filmdreh sorgt für Aufsehen in der Spitzenstadt

Für Staunen bei zahlreichen Schaulustigen sorgten jüngst Filmaufnahmen in der Plauener Innenstadt. Mit einem 4er-Pferdegespann samt Kutsche befuhr der einstige französische Kaiser Napoleon die Straßen der Spitzenstadt.

Napoleon ist in der Stadt! Der Besuch des französischen Kaisers in der Spitzenstadt wurde mit viel Aufwand nachgestellt. Vor der malerischen Kulisse der Johanniskirche (Zwei Türme) und dem Rathausturm entstanden sehenswerte Aufnahmen. Die geschichtliche Dokumentation „Plauen 900 – Der Film“ hat Anfang Oktober Premiere. Foto: Sebastian Höfer

„Horcht auf, ihr Einwohner von Plauen! Der Kaiser ist in der Stadt.“ So oder vermutlich so ähnlich wird es am 15. Mai im Jahre 1812 die Runde unter Plauen’s Bevölkerung gemacht haben, dass der französische Kaiser Napoleon Bonaparte in der Spitzenstadt verweilt.

Der weltbekannte General und selbstgekrönte Kaiser der Franzosen, ist neben dem sächsischen König Friedrich August I., der wohl bisher prominenteste Gast in den Handelsherrenhäuser an der heutigen Nobelstraße. Das Häuser-Trio entstand in den letzten 20 Jahren des 18. Jahrhundert. Gut betuchte Baumwollhändler mit großem Vermögen nutzten die Gebäude zum Wohnen und Arbeiten.

Anzeige

Auf seinem wohlüberlegten Weg nach Dresden und weiter zum desaströsen Russland-Feldzug, machte der Kaiser in Plauen Station und verbrachte mit seiner Entourage, bestehend aus insgesamt 220 Personen, die Nacht von Freitag zum Samstag in der Plauener Innenstadt. Standesgemäß beim reichsten Bürger der späteren Spitzenstadt – Johann Christian Kanz – nächtigte der französische Feldherr zusammen mit seiner jungen Gemahlin Marie-Louise im Gebäude des heutigen Vogtlandmuseums. Das sogenannte „Napoleonzimmer“, welches an der Rückseite des Museumsgebäudes an der Nobelstraße 13 liegt, ist bis heute in einem restaurierten Zustand erhalten geblieben. In einer Sonderausstellung erinnerte das Vogtlandmuseum vor einiger Zeit an den kaiserlichen Besuch.

Anzeige
900 Jahre Plauen in einer Show - Die Show des Jahres zum Jubiläum
Im heutigen „Napoleonzimmer“ des Vogtlandmuseums wurden vereinzelte Szenen nachgestellt. Kameramann Martin Reißmann filmt das Essens-Szenario von Napoleon und seiner Entourage. Foto: Sebastian Höfer

Die Reise und der Halt des Franzosen-Generals in Plauen waren auch Inhalt der unlängst geschehenen Filmarbeiten in der Plauener Innenstadt. Zig Schaulustige verfolgten die Videoaufnahmen zunächst am Vogtlandmuseum und später auf der Elsterbrücke. Mit professionellem Film-Equipment und einer eigens engagierten Kutsche, des Pferdefuhrbetriebs Voigtmann aus Hammerbrücke sowie weiteren Protagonisten, wurden verschiedene Szenen nachgestellt. In der filmisch umgesetzten Zeitreise „Plauen 900 – Der Film“ werden die Aufnahmen Anfang Oktober Premiere haben. Im öffentlich-rechtlichem Fernsehsender MDR werden am 13. September – zur besten Sendezeit – die letzten 40 Jahre der Spitzenstadt aufgegriffen. Ausgestrahlt wird die Fernsehsendung „Der Osten: Entdecke wo Du lebst“ mit der Folge „Plauen – wunderbar verwandelt“ um 21 Uhr.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Kleintransporter brennt im Plauener Neubaugebiet

nächsten Artikel lesen

Michael Czerwenka – Förderer des vogtländischen Sports