Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Gemeiner Engeltrick im Vogtland: Weihnachtsmann entgeht Abzocke

Betrüger auch zu Weihnachten unterwegs

Die Polizei warnt aktuell vor Betrügereien am Telefon im Vogtland. Dabei ist die Masche der Gauner nicht neu. Vorwiegend betagte Damen gehören zur vermeintlichen Zielgruppe des Täterkreises.

Anzeige

Polizei-Sachsen-Screenshot-Engeltrick-VogtlandEinen besonderen Weihnachtsgruß schickte jetzt die Polizei Sachsen ins Internet. In einem Video wird der sogenannte Engeltrick erklärt. Dieser ist jedoch dem allseits bekannten Enkeltrick sehr ähnlich. Ein kurzweiliges Video zur gewollten Wortspielerei mit dem Hinweis, dass auch zu Weihnachten Betrüger mit Schockanrufen sich Geld und Wertgegenstände ergaunern wollen.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

In den letzten Wochen gaben sich immer wieder bisher Unbekannte als vermeintliche Polizisten aus. Die angeblichen Polizeibeamten erkundigten sich jeweils über die persönliche Lebenslage und Vermögensverhältnisse sowie die aktuelle Wohnsituation.

In mehreren Fällen Anfang November wurden an einem Abend mehrere Seniorinnen telefonisch kontaktiert. Unter der Angabe von verschiedenen Legenden wollten die Täter Auskunft zur Wohnung, zum persönlichem Vermögen. Durch das überlegte Handeln der Beinahe Opfer kam es glücklicherweise zu keiner Straftat und somit zu keinem Vermögensschaden.

Immer wieder versuchen Kriminelle über das Telefon meist ältere Mitmenschen finanziell zu benachteiligen. Trotz einer medialen Aufarbeitung in den vergangenen Jahren und eindringlichen Warnungen der Polizeibehörden, passiert es immer wieder, dass gut gläubige Senioren um ihr Vermögen gebracht werden.

Beim Enkeltrick täuscht der anrufende Täter eine scheinbare Verwandtschaft mit dem Opfer vor und bittet diese um einen höheren Geldbetrag. Die Kreativität der Täter reicht dabei von „Geld für den Notar beim Hauskauf“ oder „Hilfe in einer finanziellen Notsituation“. Meist ist die vorgebrachte Notlage plausibel und mit Hilfe von psychologischen Tricks tappen auch heutzutage noch Menschen in die sogenannte „Enkeltrick“-Falle.

Anzeige

Deshalb geben sie bitte niemals persönliche Details aus ihrem Leben am Telefon heraus. Sensible Daten gehören in kein Telefonat. Seien sie immer vorsichtig und mit einer gesunden Portion Misstrauen dabei. Im Zweifelsfall unterrichten sie die Polizei in ihrer Nähe oder nahestehende Verwandte aus ihrem familiären Umfeld. (sebastian höfer)

2020-12-23

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Lichter funkeln in Plauen trotz Weihnachtsmarkt-Absage

nächsten Artikel lesen

Christvesper-Gottesdienst aus der Versöhnungskirche Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.