Anzeige

Ordnung schaffen mit System – So funktioniert’s!

Alles an seinem Platz – Ende mit dem Chaos

Dosen-Ordnung-PlauenNoch vor Kurzem schien das neue Jahr 2018 in weiter Ferne zu liegen. Doch dann ging alles ganz schnell, die Feiertage sind vorüber und der Beginn des neuen Jahres wurde zelebriert.

Die Tage werden wieder länger, ambitionierte Vorsätze werden gefasst und für viele fühlt sich diese Zeit wie der Start eines neuen Lebensabschnittes an. Der Anfang mit all seinen Höhen und Tiefen – kann im Leben neue Energie und Motivation geben, um endlich durchzustarten, er kann jedoch auch erdrückend wirken und geradezu Angst machen.

Anzeige

#banner_4#

Anzeige

Der eine oder andere mag daher im Januar in ein tiefes Stimmungsloch fallen, wenn der Winter noch endlos anzudauern scheint und die neuen Vorsätze sich sogleich in Luft auflösen. Wer aktiv dagegenwirken möchte, sollte zunächst den Kopf frei bekommen und Raum für Neues schaffen.

Passenderweise findet sich auf vielen To-do-Listen mit Neujahrsvorsätzen und Plänen das Aufräumen und Aussortieren in den eigenen vier Wänden wieder. Denn so lässt es sich am besten ins Frühjahr und in den Sommer starten, wenn Raum für Neues geschaffen wird und die ersten warmen Sonnenstrahlen ungehindert die Wohnung erhellen können. Um diese Energie zu nutzen und mit System durchzustarten, genügen oftmals schon einige kleine Kniffe und Tricks.

Aussortieren, einsortieren, umräumen: Alles findet seinen Platz

Tagtäglich verbringen wir viele Stunden in den eigenen vier Wänden, Schubladen füllen sich mit den Erinnerungen an Ereignisse der letzten Jahre, mit Fotos, Dekoobjekten und praktischen Alltagshelfern. Schnell kann diese Sammlung jedoch überhand nehmen.

Anzeige

Unordnung stellt sich ein und die wichtigen Dinge geraten aus dem Fokus. Setzt man sich jedoch konkrete Tage und Fristen, an denen Problemecken geordnet werden sollen, lassen sich diese Stück für Stück abarbeiten, ohne dass die Aufräumaktion allzu viel Zeit in Anspruch nimmt. Besonders hilfreich sind dabei Etikettiergeräte für kleine Schildchen. Etiketten drucken lassen, das geht beispielsweise ganz einfach und kostengünstig online. Gut sortiert findet so alles seinen Platz und das große Suchen hat endlich ein Ende.

Aus alt mach neu: Von Überflüssigem Abschied nehmen

Zum großen Plan Ordnung zu schaffen, gehört auch das Aussortieren und Weggeben von Dingen, die nicht mehr benötigt werden. Radikales Ausmisten wirkt unglaublich befreiend und nicht mehr benötigte Dinge können über diverse Plattformen online verkauft oder verschenkt werden.

Damit kann sogar noch der einen oder anderen Person eine Freude bereitet werden. Viele verschiedene Strategien und Ratgeber versprechen dabei hilfreiche Ansätze, um Ordnung zu schaffen und Altes auszusortieren.

Dabei findet ganz sicher jeder seine ideale Methode: Einigen fällt es am leichtesten, einfach loszulegen, andere wiederum benötigen Hilfestellungen und exakte Planung beim großen Ausmisten.

Einrichtung und Accessoires: Neue Raumatmosphäre schaffen

Sind die ersten Schritte durchgeführt, herrscht endlich Ordnung und vom Ballast wurde Abschied genommen, so wirkt das Zuhause bereits ganz anders. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt gekommen, um weitere Änderungen umzusetzen und der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Anzeige

Das Umstellen und Umdekorieren der Einrichtung macht Spaß und kann aus einem gewohnten Raum etwas überraschend Neues machen. Auch Neuanschaffungen bieten sich jetzt an, denn der neu gewonnene Freiraum verlockt zu weiteren Änderungen. Gerade größere Möbelstücke kommen jetzt am besten an und können ihre Wirkung voll entfalten. (foto:pixabay.com/stux)

2018-03-20

Mehr nützliche Ratgeber finden Sie in unserer Ratgeber-Rubrik.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Schlüsseldienst zum Festpreis: neuer Service in ersten deutschen Großstädten

nächsten Artikel lesen

Hotline zur Social-Media-Sucht bei Kindern im Vogtland

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.