Hemden bei Mann und Frau 2017 voll im Trend

Das Hemd ist der absolute Klassiker unter den Kleidungsstücken. Es ist fester Bestandteil eines gepflegten Business-Outfits, doch längst erfreut es sich auch großer Beliebtheit in der Freizeit. In diesem Ratgeber zeigen wir, welche Hemden aktuell besonders angesagt sind.

Slim ist auch dieses Jahr wieder in

In der Mode geht der Trend zu weiten luftigen Schnitten und Oversized-Modellen. Insbesondere Hosen und Sakkos liegen aktuell nicht mehr eng an, sondern sitzen locker. Das Deutsche Mode-Institut (DMI) erwartet jedoch, dass sich dieser Trend nicht bei Hemden durchsetzen wird und diese weiter vorzugsweise in der Passform “Slim” gekauft werden. Wer beim Hemden kaufen angesichts der Vielfalt im Sortiment der Shops überfordert ist, sollte zu Modellen greifen, die aus hochwertigen Materialien gefertigt sind und nicht ausschließlich nach der Optik urteilen.

Baumwollhemden sind beispielsweise dafür bekannt, besonders widerstandsfähig und atmungsaktiv zu sein. Von Seidenhemden profitieren Träger in jeder Jahreszeit: In den wärmeren Monaten kühlen sie, im Winter spenden sie Wärme. Kunstfaserhemden hingegen sind gerade im Sommer von Nachteil, da sie nicht atmungsaktiv sind und unangenehme Schweißflecken schneller auffallen.

Kurzarmhemd mit Krawatte: Kein No-Go mehr

Dieses Outfit war für viele Männer bislang die Modesünde schlechthin: ein legeres Kurzarmhemd in Kombination mit einer feinen Krawatte. Damit ist jetzt Schluss: 2017 kann das Kurzarmhemd durchaus mit einer Krawatte kombiniert werden, welche jedoch eher schmal geschnitten sein sollte. Wenn das Kurzarmhemd elegant genug ist, kann mann es inzwischen sogar im Büro tragen.

Das Hawaii-Hemd ist zurück

Kaum jemand hat ein blumiges Hawaii-Hemd mit so viel Stolz getragen wie Tom Selleck aus der 80er-Kultserie “Magnum”. Danach wurde es vor allem zum Inbegriff deutscher Pauschalurlauber. Aber aufgepasst: Das schrille Kult-Kleidungsstück kommt zurück – und zwar in der Damenmode! Aloha-Flair ist in diesem Sommer der modische Renner schlechthin. Die Muster kommen 2017 in einer größeren Vielfalt daher:

Von Drucken mit Ananas-Früchten über Hibiskus-Blüten bis zu Hula-Girls ist eigentlich alles möglich. Die lässigen Hemden lassen sich hervorragend zu Jeanshosen und -röcken kombinieren. Auch am Strand macht frau im luftigen Hawaii-Hemd eine gute Figur und kommt nicht so leicht ins Schwitzen.

Streifenhemden bei Frauen total angesagt

Direkt neben den tropisch anmutenden Designs tummeln sich in diesem Sommer Streifenhörnchen: Gestreifte Frauenhemden in den unterschiedlichsten Varianten und Farben liegen in diesem Jahr absolut im Trend. Aufgewertet werden die Klassiker mit auffälligen Volants, überlangen Statement-Ärmeln oder einzigartigen Knopfleisten. Frauen, die es classy und schick mögen, achten beim Material auf einen hohen Seidenanteil. Aber auch für den Boyfriend-Style ist gesorgt: Besonders lässig wirken hochwertige Oversized-Hemden aus Baumwolle.

2017-08-17

vorherigen Artikel lesen

Asiatische Kampfkunst-Stars kommen nach Plauen

nächsten Artikel lesen

Gemeinsam das scheinbar Unmögliche schaffen – So funktionieren Tippgemeinschaften

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.