Anzeige
Yvonne Magwas (CDU)

Zoll entdeckt 29 Kilo Feuerwerksbatterie

Mann fuhr „Geschoss“ durch die Gegend

070314 ZollZöllner haben in Klingenthal eine 29 Kilogramm schwere Feuerwerksbatterie sichergestellt. Bei einer Zollkontrolle eines 21-jährigen Vogtländers fanden die Beamten das „Geschoss“ im Kofferraum seines Fahrzeuges, teilte das Hauptzollamt Erfurt mit.

Die Feuerwerkbatterie hat 300 Schuss und ist 64x47x19 Zentimeter groß. Laut eigenen Angaben kaufte der Mann die Batterie bereits Anfang des Jahres in Potucki in der Tschechischen Republik und fuhr sie seitdem in seinem Kofferraum durch die Gegend.

Anzeige

Gegen den 21-jährigen Mann leitete der Zoll ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Die Feuerwerkbatterie wurde beschlagnahmt und inzwischen vom Kampfmittelbeseitigungsdienst des Polizeiverwaltungsamtes Dresden abgeholt, damit sie fachmännisch vernichtet werden kann. (zoll/foto:zollamt erfurt)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

2014-03-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen weiter um Forschungseinrichtung bemüht

nächsten Artikel lesen

Einbruch: 60.000 Euro Schaden im Plauen Park

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.