Wirtschaftsjunioren Plauen-Vogtland übernehmen Stuhlpatenschaft

Aktion vom Förderverein des Schloss Leubnitz

150206 StuhlIm Vorfeld der Jahreshauptversammlung der Wirtschaftsjunioren Plauen-Vogtland im Schloss Leubnitz wurde von den Wirtschaftsjunioren eine Stuhlpatenschaft übernommen. „Damit wollen wir ein Zeichen setzen und die Aktion, die 2012 vom Förderverein des Schlosses ins Leben gerufen wurde, wieder ankurbeln“, so Vorstand Torsten Schad (MPC Filmproduktion Plauen).

Der symbolische Stuhl wurde vom scheidenden Vorstand als Abschluss seiner Vorstandstätigkeit an den Vorsitzenden des Fördervereins „Freunde des Schlosses Leubnitz e.V.“, Wolfgang Zürnstein, überreicht. Damit unterstützen die Wirtschaftsjunioren den Förderverein, der bis jetzt 50 historische Stühle auf eigene Rechnung rekonstruieren lassen hat.

Die Stühle warten nun auf reichlich Stuhlpaten, die die Wiederherstellungskosten i. H. v. 297 Euro pro Stuhl übernehmen und sich damit „Ihren Stuhl im Schloss“ sichern. Mit den rekonstruierten Stühlen erhält der Weiße Saal des Schlosses wieder seinen ursprünglichen Liebreiz.

Wirtschaftsjunioren bleiben am Ball

Am 4. Februar trafen sich die Vereinsmitglieder der Wirtschaftsjunioren zum traditionellen „Update Steuern, Recht & Finanzen”. Die Veranstaltung fand in den Räumen der Sparkasse Vogtland am Komturhof in Plauen statt. Schatzmeister Carsten Gündel, der als Gewerbekundenbetreuer der Sparkasse Vogtland tätig ist, eröffnete gemeinsam mit dem Hausherrn Marko Mühlbauer, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vogtland, das Wirtschaftsjunioren-Treffen.

In diesem Jahr ging es in den Vorträgen um die brandaktuellen Themen Finanzmarktsituation – Griechenland & Co, Steueränderungen und Mindestlohn. Themen, die sowohl für die Unternehmer als auch für Führungskräfte des Vereins interessant waren. Der Vortrag zum Mindestlohngesetz erzeugte regen Diskussionsbedarf bei den Mitgliedern.

Tino Seidel, neuer Vorstandschef der Wirtschaftsjunioren, und Sina Krieger, Geschäftsführerin des Vereins, waren sich einig, dass die Veranstaltung über die Jahre zu einer guten Tradition geworden ist, die für alle Vereinsmitglieder einen guten Mehrwert bietet.

„Zu den Themen stehen uns jedes Jahr unsere Vereinsmitglieder Jan Brumbauer, Steuerberater und Niederlassungsleiter der ECOVIS WWS Steuerberatungsgesellschaft in Falkenstein, sowie RA Stefan Titz von der Kanzlei Ebersberger, Meisen & Collegen aus Plauen, Rede und Antwort. Darüber sind wir sehr froh”, so Sina Krieger. Ergänzt wurde in diesem Jahr das Thema Finanzmarktsituation aufgrund der Turbulenzen in Griechenland. Der Vortrag wurde von Christian Flechsig aus dem Private Bankingteam der Sparkasse gehalten.

Rückblick: Wirtschaftsjunioren ziehen Bilanz

Die letzten zwei Jahre sind bei den Wirtschaftsjunioren im Vogtland wie im Flug vergangen. Erneut konnten Projekte Dank engagierter Mitglieder auf den Weg gebracht werden. Voller Stolz blickt der Vorstand auf die bestehenden Netzwerke und Projekte im Bereich der Berufsorientierung, die in den letzten zwei Jahren weiter ausgebaut wurden. Ein großer Dank gilt dem bisherigen Vorstand, der den Verein mit viel Zeit, Engagement und guten Ideen nach vorn gebracht und weiterentwickelt hat.“, so WJ-Geschäftsführerin Sina Krieger.

Am 14. Januar 2015 war es für den bisherigen Vorstand an der Zeit, Bilanz zu ziehen und einem neuen Vorstand die Verantwortung für die nächsten zwei Jahre zu übergeben. In der Jahreshauptversammlung im Schloss Leubnitz wurde zum neuen Vorstand Tino Seidel, Möbel Seidel Auerbach (Vorsitzender), Anja Müller, Lebensgarten Adorf (Stellvertreterin) und Carsten Gündel, Sparkasse Vogtland (Schatzmeister) gewählt.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde für das Schloss eine Stuhlpatenschaft von den Wirtschaftsjunioren übernommen. Damit unterstützen die Wirtschaftsjunioren den Förderverein „Freunde des Schlosses Leubnitz e.V.“, der seit 2012 auf eigene Rechnung die historischen Stühle rekonstruieren lassen hat. Die Stühle warten nun auf reichlich Stuhlpaten, die die Wiederherstellungskosten i.H.v. 297 Euro pro Stuhl übernehmen.

Vor der Vorstandswahl des neuen Dreier-Vorstandes gab der scheidende Vorstand und die Geschäftsführung den Mitgliedern einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten der letzten zwei Jahren. Beispielhaft sind zu nennen: Unternehmensbesuche bei NAUE in Adorf, Neoplan in Plauen, Gett Gerätetechnik in Treuen, M&S Umweltprojekt in Plauen, Sächsische Automobilmanufaktur in Plauen, bei Vosla in Plauen und Saunabau Erdmann in Weischlitz. Daneben gab es interessante Ausflüge u.a. nach Dresden ins Max-Planck-Institut und nach Berlin in den Bundestag. Neben verschiedenen Seminaren wurden auch zahlreiche Projekte realisiert, z.B. Gesprächsrunden mit Schülern der 10. Klassen unter dem Titel „Schüler DIALOG“, Bewerberseminare zur Ausbildungsmesse der IHK und Agentur für Arbeit in der Festhalle Plauen, die Unterstützung des Projektes „Unternehmer-Führerschein“ der Friedensschule Plauen, die Weiterentwicklung der jugendgerechten Internetpräsentation mit Praktikums- und Ausbildungsangeboten der WJ unter dem Slogan „WIR sind aktiv“ sowie halbjährliche Treffen mit Berufsorientierungslehrern der Region zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch auf Arbeitsebene. Höhepunkte waren das Kamingespräch mit dem Designer und Inhaber der Aguti Design GmbH, Andreas Grieger, im Vogtlandtheater Plauen, der Besuch der Festung Königstein sowie die Jahreshauptversammlung in der Vogtland Arena. (wirtschaftsjunioren/bild:schinnerling)

2015-02-06

vorherigen Artikel lesen

Theater Plauen-Zwickau im Winterschlaf

nächsten Artikel lesen

Brandserie in Plauen geht weiter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.