Vogtlandkolleg Plauen: Schavan signalisiert Unterstützung

Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Annette Schavan ist der Auffassung, dass an der Aufrechterhaltung und Sicherung von Einrichtungen des Zweiten Bildungsweges ein bedeutendes bildungspolitisches Interesse besteht.

Deshalb ist sie grundsätzlich bereit, das Engagement des vogtländischen Bundestagsabgeordneten Rolf Schwanitz (SPD) bei der Sicherung des Vogtlandkollegs in Plauen zu unterstützen. Das hat sie Rolf Schwanitz mitgeteilt, der sie in der Angelegenheit am 12. November 2009 angeschrieben hatte.

Die Bundesministerin zeigte sich offen für eine Abkehr vom Ausbildungsstättenprinzip. Dies würde die beim Vogtlandkolleg Plauen vorliegende Problematik beseitigen. Sie verwies jedoch darauf, dass sich zunächst die Länder zu dieser Frage positionieren müssten. „Ich sehe hier zunächst die Länder selbst gefordert, ihre Bewertung der schulorganisatorischen Notwendigkeiten und deren Relevanz für das Ausbildungsförderungsrecht aktuell nochmals zu überprüfen. Einer etwaigen einmütigen Neubewertung durch die Länder würde ich mich dann in der Tat auch nicht verschließen wollen.“, so Schavan.

Die Bundesbildungsministerin wies auch darauf hin, dass die Frage der Abkehr vom Ausbildungsstättenprinzip auf der nächsten Sitzung der Vertreter der obersten Bundes- und Landesbehörden für Ausbildungsförderung (OBLBAfö) am 9. und 10. Dezember 2009 erörtert wird.

2009-12-09

vorherigen Artikel lesen

Verkehrsverbund Vogtland: Fahplanwechsel am 13. Dezember

nächsten Artikel lesen

Raubüberfall auf Supermarkt in Jößnitz

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.