Anzeige

Vogtländer trinken mehr Bier als der Durchschnitt

22. Sternquell-Bockbierfest in Plauener Festhalle

051112 Bockbier„Wo Du Bock auf Qualität hast“ war am Samstag das Motto des 22. Sternquell-Bockbierfestes. An die 1000 Gäste hatten Bock und feierten bis in die späte Nacht in der Festhalle Plauen. Das erste Fass des dunklen Starkbiers hatte eine Horte mittelalterlicher Vogtländer vom Verein Woytelande zunächst geraubt, brachte es dann aber doch zur Bühne. Dort war es Gambrinus, der Schutzheilige, der Brauer, der den Hahn mit zwei Schlägen ins Spundloch trieb und die ersten Krüge füllte.

Zuvor hatte die Geschäftsführung der Plauener Brauerei die Gäste, unter ihnen Vogtland-Landrat Dr. Tassilo Lenk und Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer, herzlich begrüßt. Geschäftsführer Jörg Sachse resümierte ein gutes Geschäftsjahr. Vor allem die beiden Neuen in der Familie, Bierbrause und Schwarzbier, fanden schnell viele Freunde. Er bedankte sich bei den Mitarbeitern für ihre Einsatzbereitschaft und den Kunden für ihre Treue.

Anzeige

Rüdiger Senf, Prokurist und technischer Leiter, verwies auf zwei gewichtige Auszeichnungen, die Sternquell 2012 erhielt. Der bereits siebte große Preis der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) und der Ehrenpreis für Bier vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, den Sternquell als einzige Brauerei Sachsens bereits zum zweiten Mal erhielt, garantieren den Kunden hochwertige Produkte.

Anzeige

Dr. Peter Pöschl, Technischer Geschäftsführer, lobte die Vogtländer und Sachse, dass sie mit 176 Litern Bierkonsum im Jahr deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 107 Litern liegen. Daraus er-wächst aber auch die Anforderung, mit innovativen Getränken die Wünsche der Kunden zu erfüllen. (gb)

2012-11-05

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Transporter mit Farbe besprüht

nächsten Artikel lesen

Filmtage über Teilung zur Einheit

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.