Unbekannte legen in Plauen erneut Steine auf Bahngleise

Gegenstände behindern Zugverkehr – Vogtlandbahn überfährt Steine

Unbekannte legen in Plauen Steine auf BahngleiseBislang Unbekannte haben am Mittwoch auf der Bahnstrecke Plauen-Cheb Steine und Holzstücke auf die Gleise gelegt. Ein Zug der Vogtlandbahn, der 16:42 Uhr in Weischlitz abfuhr und planmäßig um 16:52 Uhr Plauen erreichte, überfuhr diese, blieb aber nach derzeitigem Kenntnisstand ohne Beschädigungen.

Der Tatort befand sich im Stadtgebiet Plauen im Bereich der Syratalbrücke. Nachdem die vom Triebfahrzeugführer informierten Bundespolizisten den Sachverhalt aufgenommen hatten, musste kurz darauf ein in Gegenrichtung verkehrender Zug erneut stoppen, weil ganz in der Nähe wieder solche Gegenstände auf den Gleisen lagen.

#banner_4#

Vermutet wird, dass Kinder oder Jugendliche die Taten begingen, sich damit in Lebensgefahr brachten und auch erhebliche Gefahren für den Bahnverkehr heraufbeschworen. Beim Überfahren solcher Hindernisse können Züge entgleisen – mit schwerwiegenden Folgen für alle Beteiligten. Erst im April diesen Jahres haben Unbekannte in Plauen Steine auf einen Zug geworfen und auf Gleise gelegt.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die zur Aufklärung beitragen können. Hinweise bitte an die Bundespolizeiinspektion Klingenthal Tel. 037467/2810 oder 0800 6 888 000. (ots)

2017-10-19

vorherigen Artikel lesen

WbG Plauen Geschichten: Liebesglück beginnt im Treppenhaus

nächsten Artikel lesen

Tipps für gesunde Füße in Herbst und Winter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.