Überfall auf Schrotthändler in Plauen

Mann hatte es auf Bargeld und Handy abgesehen

Am Freitagnachmittag stand plötzlich ein maskierter Mann in dem Bürocontainer eines Schrotthandels auf der Johann-Conrad-Dietrich-Straße in Plauen. Er nuschelte gegenüber dem Geschäftsführer unverständliche Worte und sprühte laut Polizei in seine Richtung Reizgas.

Der 46-jährige Geschäftsführer flüchtete aus dem Fenster und setzte sich in seinen Pkw. Der Täter verfolgte ihn und setzte sich zu ihm auf den Rücksitz. Dort nahm er eine Geldtasche an sich und ging wieder zurück in den Bürocontainer. Aus diesem entwendete er eine Geldkassette mit einem vierstelligen Bargeldbetrag und ein Handy. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung der Bahngleise.

Anzeige

Die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen und der Einsatz eines Fährtenhundes haben bisher nicht zur Feststellung des Täters geführt. Er ist etwa 1,80 Meter groß und hat eine kräftige Gestalt. Er war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert und trug eine Schwimmbrille. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose mit Tarnflecken. Das Polizeirevier Plauen bittet um sachdienliche Hinweise, Telefon 03741 140. (mr)

Anzeige

2010-10-10

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauen setzt sich selbst ein Denkmal

nächsten Artikel lesen

Neue Attraktion in Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.