Anzeige

Sternquell bleibt Hauptsponsor des VFC Plauen

Sternquell Plauen - VFC Plauen Die Sternquell-Brauerei Plauen bleibt Hauptsponsor des Vogtländischen Fußballclubs Plauen (VFC). Da die Plauener Kicker den Aufstieg in die neue Regionalliga schafften, wurde die Unterstützung aufgestockt. Das sieht der Sponsorenvertrag vor, der am Mittwoch im Sternquell-Firmengelände Plauen – Neuensalz unterzeichnet wurde.

Für die Sternquell-Brauerei setzten die Geschäftsführer Jörg Sachse und Peter Pöschl ihre Unterschrift unter den Vertrag, für den VFC Aufsichtsratsvorsitzender Bernd Stubenrauch und Geschäftsführer Michael Voigt. Bei der Vertragsunterzeichnung mit dabei waren VFC-Präsident Uwe Täschner, der sportliche Leiter des Clubs Jens Starke sowie Sternquell-Produktmamanger Thomas Münzer.

"Es ist hervorragend, dass wir mit Sternquell ein bodens-tändiges Unternehmen als Partner haben. Das gibt dem Verein Sicherheit, um in der Regionalliga zu bestehen. Nun hoffen wir auf die Entscheidung des Fußballbundes, dass der VFC in der Staffel Nord spielt und es damit zu spannenden Derbys kommt. Unser Ziel ist es, dieses Jahr Fuß zu fassen, wenn möglich einen einstelligen Tabellen-platz zu erringen, und uns dann zwei Jahre zu stabilisieren. Danach werden wir weiter sehen", sagte Bernd Stuben-rauch.

Sternquell-Geschäftsführer Jörg Sachse betonte: "Dass wir in der Lage sind, dem VFC und vielen anderen Vereinen der Region zur Seite zu stehen, verdanken wir zum einen den viele Freunden, die Sternquell stets die Treue halten und unser Bier trinken. Zum anderen steht der Fleiß unse-rer Beschäftigten dahinter."

Anzeige

Der Sponsorenvertrag für die Saison 2008/09 ist bereits der 16. der zwischen Sternquell-Brauerei und VFC Plauen in Folge unterzeichnet wurde. (gb)

Anzeige

 

Bild: Peter Pöschl und Jörg Sachse von Sternquell sowie Mi-chael Voigt und Bernd Stubenrauch vom VFC (v.l.) unter-zeichnen den Sponsorenvertrag, Jens Starke, Thomas Münzer und Uwe Täschner (hinten v.l.) schauen zu. Foto: G. Brand

 

02.07.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Mann zerrt in Plauen Frau ins Gebüsch

nächsten Artikel lesen

Tschechische Kinder besuchen Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.