Anzeige

Steine zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen fliegen

Zeugen zu schwerer Auseinandersetzung in der Innenstadt gesucht

Polizei am EinsatzortIn der Plauener Südvorstadt ist es am frühen Samstagabend zwischen deutschen und ausländischen Jugendlichen an der Haltestelle einer Straßenbahn zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen. Nachdem die deutschen Jugendlichen mit der nachfolgenden Straßenbahn zum Postplatz fuhren, kam es dort zu einem Gerangel mit weiteren ausländischen Jugendlichen.

Dabei wurde das T-Shirt eines deutschen Jugendlichen zerrissen. Anschließend kam es im Bereich der Pfortenstraße/Pfortengässchen zum Aufeinandertreffen zwischen ca. 15 deutschen und 25 ausländischen Jugendlichen, bei welchem ein 13-Jähriger durch einen Steinwurf im Kopfbereich schwer verletzt wurde. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Anzeige

Weiterhin griffen die ausländischen Jugendlichen mit Messern, Faustschlägen und Fußtritten die Geschädigten an, wobei weitere vier Jugendliche (16/17) leicht verletzt wurden. Ein 18- Jähriger saß auf einer Mauer unterhalb der Johanniskirche und wurde von hinten gegen den Rücken gestoßen. Dabei stürzte er von der Mauer und verletzte sich leicht. Es erfolgte eine ambulante Behandlung.

Anzeige

Durch einen Steinwurf wurde ein Auto beschädigt, es entstand ein Sachschaden von 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Plauen Tel.: 03741/140 zu melden. (mar)

» weitere aktuelle Meldungen der Polizei Plauen lesen…

2018-06-04

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

GK Software bietet neues Informatik-Studium mit der WHZ an

nächsten Artikel lesen

Landratsamt Plauen: Stele zum Gedenken an Pogromnacht

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.