Anzeige

Stadtbad Plauen wieder geöffnet

Blockheizkraftwerk stillgelegt

Das Stadtbad Plauen ist wieder offen. Nach der Evakuierung am Mittwoch können die Badegäste wieder ihre Runden ziehen. Auch die Sauna ist geöffnet, teilt die Stadt mit.

Am Gaskessel wurde kein Defekt oder eine Fehlfunktion festgestellt, dieser wurde gestern nochmals durch eine Fachfirma überprüft. Ursache des Kohlenmonoxidaustritts war vermutlich ein Defekt am Blockheizkraftwerk. Das Gerät wurde stillgelegt, der Keller ist ohne Gefahr zu betreten. Die Polizei ermittelt.

Anzeige

Nachdem am Mittwoch ein Mitarbeiter des Bades vermutlich durch Kohlenstoffmonoxid Gesundheitsbeschwerden erlitt und ins Krankenhaus gebracht wurde, war das Bad geräumt und vorerst geschlossen worden.

Anzeige

Berufsfeuerwehr und freiwillige Feuerwehr Plauen Stadtmitte rückten an. Im weiteren Einsatzablauf wurden durch Einsatzkräfte der Feuerwehr unter Schutzkleidung und umluftunabhängigen Atemschutzgeräten Messungen verschiedener Gefahrstoffe (Kohlenstoffmonoxid, Chlorgas, Schwefelwasserstoff, explosionsgefährliche Stoffe u.a.) durchgeführt.

Für Personen und die Umwelt außerhalb des Stadtbades bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Im Einsatz waren 13 Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Plauen Stadtmitte, 12 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, sowie weitere Kräfte und Mittel aus verschiedenen Gemeinden des Vogtlandkreises, da es bei Gefahrguteinsätzen seit 2015 eine durch den Landkreis erarbeitete Alarm und Ausrückeordnung gibt, um die notwendige Spezialtechnik bzw. Fachpersonal für diese sehr spezifischen Einsätze innerhalb kurzer Zeit in allen Gemeinden des Vogtlandkreises zum Einsatz zu bringen. (pl)

2016-04-21

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Erhöhter Gaswert: Stadtbad Plauen evakuiert

nächsten Artikel lesen

100 Fälle: Polizei Plauen deckt Diebstahl-Serie im Vogtland auf

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.