Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Ruine „Café Nord“ in Plauen wird abgerissen

Stadt hat Gebäude erworben

#gg_gal_26_620x350#

Das bekannte „Café Nord“ in Plauen wird abgerissen. Die Gebäude an der Pausaer Straße 60 und Rückertstraße 1 verfallen immer mehr. Jetzt hat die Stadt Geld für den Rückbau bekommen. Anwohner befürchten jedoch, dass nach dem Abriss mehr Lärm von der Pausaer Straße in die dahinterliegenden Häuser dringe.

Anzeige

Die vorbereitenden Arbeiten für die Beseitigung haben bereits begonnen, der eigentliche Abriss startet jedoch erst ab 1. September, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Pausaer Str. 60 ist vielen Plauenern als „Café Nord“ bekannt. Es wurde 1880 gebaut, vermutlich im Zweiten Weltkrieg in den oberen Geschossen beschädigt und danach in seiner jetzigen Form wieder errichtet.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Café Nord PlauenSeit vielen Jahren leerstehend mit einhergehenden Schäden an Dach- und Deckenkonstruktionen wurde es nun von der Stadt Plauen erworben. Auch das auf dem gleichen Grundstück befindliche Wohngebäude in der Rückertstraße 1, das ebenfalls seit vielen Jahren leer steht, kommt weg. Die Giebelwände der beiden Nachbargebäude werden gesichert und erhalten einen Außenputz.

Nach erfolgtem Abbruch wird das Grundstück einfach begrünt. Die Kosten für den Abbruch betragen rund 80.000 Euro. Hinzu kommen weitere Kosten für Gerüst, Giebelsanierung, Außenanlagen und Planung in Höhe von etwa 60.000 Euro. Die Stadt erhält Fördermittel in Höhe von 90 Prozent der Gesamtausgaben. Je nach Wetterlage sind die Arbeiten entweder auf Ende des Jahres oder im Frühjahr kommendes Jahr abgeschlossen. (mar/plauen)

2014-08-22, 12:30:12

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Umweltprojekte aus Plauen für Ausstellung gesucht

nächsten Artikel lesen

Schüler aus Plauen auf KinderUni

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.