Anzeige

Reger Anklang: Briefwahl – per Post, persönlich oder online

Die ersten Briefwähler haben die Möglichkeit bereits genutzt: Die Briefwahl ist seit 14. Mai mit Auslieferung der Wahlbenachrichtigungskarten möglich. Die Abgabe der Unterlagen sollte bis einschließlich 5. Juni, 18 Uhr, erfolgen.

 

Wer die Gelegenheit noch ergreifen will, hier die Modalitäten: Briefwahl ist mittels formlosen Antrags möglich. Das geht mit dem ausgefüllten Wahlscheinantrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte, per Post – an die Stadt Plauen Briefwahlbüro, PF 10 02 77, 08506 Plauen – beziehungsweise per Telegramm an die Stadt Plauen, Briefwahlbüro, Unterer Graben 1, 08523 Plauen.

 

Möglich ist die Wahl auch per Online-Formular unter www.plauen.de/aktuell oder per Mail direkt an die Briefwahladresse im Netz: briefwahl@plauen.de.

Anzeige

 

Wer seine Briefwahlunterlagen persönlich abgeben möchte, kann dies im Rathaus der Stadt Plauen, Briefwahlbüro, Unterer Graben 1 tun. Dies ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich: montags und mittwochs 9 bis 15 Uhr, dienstags 9 bis 18 Uhr, donnerstags 9 bis 18 Uhr, freitags 9 bis 13 Uhr und samstags 9 bis 12 Uhr. (ce/pl)

Anzeige

 

2009-05-20

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Stiftung | Freie Vogtländische Universität

nächsten Artikel lesen

Künstler von Morgen präsentieren ihr Können

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.