Polizei ermittelt weiteren Graffitisprüher

Mann werden mehr als 20 Fälle zur Last gelegt

Die Polizei in Plauen hat innerhalb kurzer Zeit einen weiteren illegalen Graffitisprayer stellen können. Im Zeitraum von Januar 2008 bis Juli 2010 wurden mehrfach im Stadtgebiet Sachbeschädigungen durch Farbschmiererei und Graffiti begangen.

Dabei sind die Logos „SBC“, „OGS“, „GEMEIN“, „RISIKO“ und andere verwendet worden, teilt die Polizei mit. Der einzelne Sachschaden unter anderem auch am Eigentum der Plauener Straßenbahn und bei anderen Geschädigten liegt bei mindestens 3.000 Euro.

Anzeige

Nach umfangreichen Ermittlungen konnte ein 20-jähriger Plauener überführt werden. Ihm werden 21 derartige Straftaten zur Last gelegt. Bei der Durchsuchung der Wohnung sind belastende Gegenstände sichergestellt worden. Die Ermittlungsakten wurden mittlerweile zur weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft übergeben.

Anzeige

Erst Mitte Oktober konnte die Polizei einen Graffitisprayer ermitteln. Er sorgte über Jahre mit dem Schriftzug “Ärscher” für Aufsehen. Er sprühte Brücken, Schornsteine und Dutzende Gebäude. (mr)

2011-11-10

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Versicherungsschutz bei Einbruchdiebstahl und Vandalismus

nächsten Artikel lesen

Randalierer im Alkoholrausch unterwegs

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.