Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Plauen feiert die Eisenbahn und das Reinheitsgebot

500 Jahre Reinheitsgebot und 175 Jahre Leipzig-Hofer-Dampfeisenbahn

Die schnellste unter Dampf stehende Lokomotive ist die legendäre Baureihe 18 201Gleich zwei bedeutende Jubiläen werden am vierten Aprilwochenende im Vogtland zusammen gefeiert: 500 Jahre Reinheitsgebot und 175 Jahre Leipzig – Hofer – Dampfeisenbahn. Die Eisenbahnfreunde haben die Hof-PlauenerDampftage vorbereitet, gefeiert wird auf dem Gelände der Sternquell-Brauerei, wo sich dem Gebot entsprechend alles um Hopfen und Malz dreht.

„Die Verkündung des Reinheitsgebotes 1516 und der Baustart der direkten Eisenbahnverbindung von Nürnberg über Hof und Plauen nach Leipzig 1841 sind zwei geschichtsträchtige Ereignisse, die noch heute das Leben in unserer Region prägen. Deshalb nutzen wir gerne die Dampftage als würdigen Rahmen, um die 500 Jahre Reinheitsgebot zu feiern“, sagt Sternquell-Marketingleiter Thomas Münzer zu den gemeinsamen Feierlichkeiten.

Anzeige

Das traditionsreiche Sternquell-Brauereigelände an der Dobenaustraße wird am 23. und 24. April in einen großen Biergarten verwandelt. Da die Geschichte im Mittelpunkt steht, können sich Besucher natürlich an beiden Tagen durch den alten Felsenkeller führen lassen. Es wird eine Händlermeile zum Thema Eisenbahn und Technik, ein Programm für die ganze Familie auf der Bühne, eine Modellbahnausstellung und Kino mit historischen Filmen zu den Themen 500 Jahre Deutsches Reinheitsgebot, Eisenbahn und der Stadt Plauen geben. In einem weiteren Eventbereich dreht sich alles rund um das Thema „Mobilität vereint Menschen“.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Passend dazu können Oldtimer bestaunt und bewegt werden. Zum Bewegen sucht die Brauerei kräftige Frauen und Männer, die als Mannschaft den historischen Sternquell-LKW S 4000 über den Hof ziehen. Ab sofort können sich Teams, bestehend aus 5 – 6 Frauen und Männern bei dem Veranstalter anmelden. Zu gewinnen gibt’s ein Sternquell-Pokal.

Auf dem Festgelände werden verschiedenste Leckereien angeboten. „Die Gäste können natürlich unsere frisch gezapfte Sternquell-Spezialitäten und dem Ort entsprechend den neuen Bürgerbräu Kellertrunk naturtrüb genießen“ verspricht Jörg Sachse, Geschäftsführer der Sternquell Brauerei. Doch nicht nur im Biergarten um im alten Felsenkeller können die Gäste viel Interessantes erleben. Gleich nebenan in der Freizeitanlage Syratal steigt ein Feldbahntreffen, im Vogtlandmuseum ist eine Ausstellung rund um 175 Jahre Leipzig – Hofer – Dampfeisenbahn zu sehen.

Auf dem oberen Bahnhof dreht sich alles um Dampf auf Schienen. Dampfloks – unter anderem mit der BR 18 201 die schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt – können nicht nur besichtigt werden, sondern man kann auch mit vielen von diesen schwarzen Rössern gezogenen Zügen zu Sonderfahrten starten. Möglich ist so auch, Hof als zweiten Veranstaltungsort der Dampftage zu besuchen, wo die Jubiläen ebenfalls gefeiert werden.

„In Plauen sind der oberer Bahnhof und die Sternquell-Brauerei nur ein paar Schritte voneinander entfernt. Da lassen sich Sonderzugfahrten und Besichtigungen der Dampfloks bestens mit der Feier zum Jubiläum des Reinheitsgebotes verbinden“, lädt Thomas Münzer auf das Sternquell-Gelände ein.

Anzeige

Geöffnet hat der Sternquell-Biergarten rund um den Felsenkeller am 23. und 24. April jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr. Die Veranstalter der Dampftage erheben Eintritt: Tageskarten für 5 Euro (Kinder 2 Euro) gültig für jedes einzelne Areal. Vorteilskarten für 10 Euro, Kinder 5 Euro, Familien 15 Euro gültig für die Areale Scherdel-Brauerei Hof, Sternquell-Brauerei Plauen, Freizeitanlage Syratal Plauen, Bahnhof Hof Lokomotivenbesichtigungen. (mar/g.brand/sternquell/foto:veranstalter)

Diese beiden Lokomotiven, welche im Film zu sehen sind, werden zu den Hof – Plauener Dampftagen in Aktion sein.

2016-04-18

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Bundespolizei verhaftet Mann in Regionalexpress

nächsten Artikel lesen

SVV Plauen verspielt Vorentscheidung zum Klassenerhalt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.