Anzeige

Piraten Plauen wollen in Stadtrat

Marlén Rieger tritt als Kandidatin an

130314 Marlén RiegerMarlén Rieger aus Plauen tritt für die Piratenpartei als Kandidatin für den im Mai zu wählenden Stadtrat an. Damit sie dies nach dem Kommunalwahlgesetz überhaupt tun darf, gibt es eine Hürde zu überwinden.

Rieger benötigt bis zum 20. März mindestens 160 Unterstützungsunterschriften von Plauener Bürgerinnen und Bürgern. Dafür ist sie in den letzten Tagen bereits mehrfach in der Innenstadt unterwegs gewesen und hat sich den Menschen vor Ort vorgestellt und um Unterstützung gebeten, teilt die Partei mit.

Anzeige

“Ich finde es wichtig, selbst direkt mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, so lernen sie mich kennen und wissen gleich, wen sie da unterstützen”, sagt die gebürtige Dresdnerin und weiter: “Ich weiß, dass ich als Einzelperson zwar wenig im Stadtrat bewegen kann, möchte aber gern die Chance nutzen, neue Aspekte und Ideen direkt einbringen zu können. Bitte unterstützen Sie mich dabei.”

Anzeige

Die 34-jährige Bekleidungstechnikerin ist in Plauen keine Unbekannte, hat sie sich doch bereits für viele gemeinnützige Projekte und Jugendarbeit aktiv eingesetzt, wie das im Oktober stattfindende Culturia-Stadtfest oder auch die politische Jugendbildungsinitiative Politik-Battle. Auch hat sie über längere Zeit das kostenlose Jugendmagazin “student.mag” herausgegeben.

Noch bis zum 20. März 2014 kann Marlén Rieger mit einer Unterschrift für die Piratenpartei im Einwohnermeldeamt Plauen, Rathausstr. 5, zu den üblichen Öffnungszeiten, unterstützt werden. (mar/piraten/foto:partei)

2014-03-13

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Frühlings Erwachen im Vogtlandtheater Plauen

nächsten Artikel lesen

Sechs Randalierer in Plauen gestellt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.