Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

OB-Wahl Plauen: Kein Kandidat erreicht absolute Mehrheit

Zweiter Wahldurchgang am 6. Juli

OB Wahl PlauenBei der OB-Wahl in Plauen hat am Sonntag keiner der drei Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht. Die Wahlbeteiligung lag bei 40 Prozent. Die Plauener haben nun am 6. Juli noch einmal die Wahl.

Amtsinhaber Ralf Oberdorfer bekam beim ersten Wahldurchgang mit 40,1 Prozent die meisten Stimmen. CDU-Mitbewerber Steffen Zenner holte 33,4 Prozent und Uwe Täschner, der von SPD, Grüne und Linke unterstützt wird, 26,5 Prozent aller Stimmen.

Anzeige

Die Wahlbeteiligung lag am Sonntag bei 40 Prozent. Gewählt wurde in insgesamt 70 Wahlbezirken. Beim zweiten Wahlgang am 6. Juli genügt dann die einfache Mehrheit um ins Rathaus einzuziehen.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die wichtigsten Zahlen im Überblick:

40,1 % Ralf Oberdorfer
33,4 % Steffen Zenner (CDU)
26,5 % Uwe Täschner (SPD, Grüne, Linke)

54227 Wahlberechtigte
40,1% Wahlbeteiligung
21565 Gültige Stimmen

Eine Übersicht über die Ergebnisse in den einzelnen Wahlbezirken sehen Sie hier. Bis Freitag 20. Juni, 24 Uhr, müssen sich die Kandidaten entscheiden, ob sie sich zum 2. Wahlgang wieder zur Wahl stellen.

Anzeige

Der Wahlabend in Plauen in Bildern:

#gg_gal_25_620x350#

18.08 Uhr kam die erste Schnellmeldung zur Oberbürgermeister-Wahl in Plauen 2014 im Rathaus an, schnellste „Auszähler“ waren die Wahlhelfer im Wahlraum 33, Neue Feuerwache, mit 335 Wahlberechtigten eines der „kleinsten“ Wahllokale in Plauen. 103 Wähler hatten ihr Wahlrecht hier wahrgenommen. 18.50 Uhr war die Wahl komplett ausgezählt.

Insgesamt gab es zur OB-Wahl 54 227 Wahlberechtigte, 21 733 Wähler gaben tatsächlich ihre Stimme ab, 168 Stimmen waren ungültig, 21 565 Stimmen waren somit gültig. Zur Kommunalwahl vor drei Wochen lag die Wahlbeteiligung in Plauen bei 44,70 Prozent.

550 Helfer im Einsatz

Insgesamt 550 Helfer arbeiteten in der Stadt und ihren Ortsteilen mit, um diesen Wahltag am 15. Juni 2014 abzusichern. Allein 542 Wahlhelfer waren in den 64 Wahllokalen vor Ort eingesetzt, davon 369 Frauen und 173 Männer. Mit 149 kamen die meisten der Wahlhelfer in den Wahllokalen aus der Altersgruppe der 50- bis 59-jährigen; 96 waren zwischen 40 und 49 Jahre alt, jeweils 93 Wahlhelfer zwischen 60 und 69 Jahre.

Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren für sämtliche organisatorische Arbeiten rund um den Wahltag im Einsatz – Ausfahren der Wahlurnen und sämtlicher Unterlagen in die 64 Wahllokale am Samstag, am Wahlsonntag Annahme der Schnellmeldungen im Rathaus nach Beendigung der öffentlichen Auszählung nach Schließung der Wahllokale, Annahme der Unterlagen, die die Wahlvorstände nach der Auszählung ins Rathaus bringen, Aufsuchen von Wahlberechtigten, die in den zurückliegenden zwei Tagen in eines der Plauener Krankenhäuser eingeliefert worden waren und ihr Wahlrecht wahrnehmen wollten, Entfernen von unerlaubter Wahlwerbung in der Nähe der Wahllokale am frühen Sonntagmorgen. (mar/plauen/grafik:spitzenstadt.de/fotos:s.höfer)

2014-06-15

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Hammerpark Plauen steht vor Eröffnung

nächsten Artikel lesen

Haltepunkt-Mitte: Weitere Einschränkungen für Autofahrer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.