Anzeige

Narva heißt jetzt vosla

Speziallampen kommen weiter aus Plauen

120912 VoslaDas Unternehmen Narve Speziallampen Plauen heißt seit September vosla. Am Standort in Plauen-Westend produzieren insgesamt 320 Beschäftigten. Der bisherige Eigentümer Philips hat das Werk an die Bavaria Industriekapital AG München veräußert.

Der Produzent von Fahrzeuglampen, Halogen-Miniaturlampen, Verkehrssignallampen, Airfieldlampen (Flugfeldbeleuchtung), Halogen- und konventionellen Speziallampen wird zukünftig Zulieferer für den Philips-Konzern.

Anzeige

Sachsens Wirtschaftsstaatssekretär Hartmut Fiedler (FDP): „Der Freistaat Sachsen hat das Plauener Unternehmen auf seinem Weg in die Zukunft unterstützt. Die Weiterführung des traditionsreichen Unternehmens als eigenständiger Betrieb ist eine wichtige Entscheidung für den Wirtschaftsstandort Vogtland. Der Erhalt von Arbeitsplätzen und der wirtschaftlichen Infrastruktur ist dem Freistaat Sachsen ein ganz besonderes Anliegen. Ich verbinde den Eigentümerwechsel mit der Hoffnung, dass sich in Plauen eigenständige Entwicklungsaktivitäten etablieren“.

Anzeige

Hintergrund:

Die traditionsreiche Plauener Firma wurde 1991 vom Philips-Konzern übernommen. Das Werk produziert sowohl unter dem Namen Philips als auch unter dem eigenen Namen Narva. In Folge von Umstrukturierungen wurde im Jahr 2010 ein Teil der Lampenproduktion ins Ausland verlagert und die Belegschaft reduziert.

Das Philips-Werk in Plauen wurde innerhalb der einzelbetrieblichen Investitionsförderung durch den Freistaat Sachsen in Höhe von rund 7,5 Millionen Euro unterstützt. (mar)

2012-09-12

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit

nächsten Artikel lesen

20 Jahre Shanty-Chor Plauen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.