Anzeige
Plauener Weihnachtsmarkt 2022

Mordfall in Plauen nach fast 30 Jahren gelöst

DNA-Spur führt zu einem Mann nach Gera

Mordfall in Plauen nach fast 30 Jahren gelöst Der Mörder von Heike Wunderlich könnte nach fast 30 Jahren gefunden sein. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Er soll die 18-Jährige in der Nacht vom 9. April zum 10. April 1987 in einem Waldstück bei Plauen erdrosselt haben.

Bis heute war das Gewaltverbrechen ungeklärt. Immer wieder wurde über den Fall bundesweit unter anderem bei Kripo live oder Aktenzeichen XY berichtet (Videobeiträge). Die Untersuchung von neuen DNA-Spuren habe zu einem 60-jährigen Mann nach Gera geführt. Der Geraer war wegen anderer Straftaten bereits bei der Polizei bekannt

Anzeige

Das Amtsgericht Zwickau hat aufgrund des dringenden Tatverdachts des Mordes Haftbefehl erlassen. Derzeit befindet sich der Mann aufgrund seines Gesundheitszustandes im Krankenhaus der JVA Leipzig. (mar/polizei)

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

2016-04-07

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Vogtland sucht Nachwuchskräfte – gute Ausbildungschancen für Jugendliche

nächsten Artikel lesen

Gefundene Leiche in Plauen identifiziert

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.