Anzeige

Mit 2,34 Promille vor der Polizei geflüchtet

Am Sonnabend gegen 23:30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife in Plauen/Neundorf einen PKW Opel Astra. Nachdem das Fahrzeug vom Teichdamm in die Kobitzschwalder Straße eingebogen war, sollte der Fahrer einer Kontrolle unterzogen werden.

Der Aufforderung anzuhalten, die mittels Leuchtschrift und Blaulicht gegeben wurde, kam der Fahrer nicht nach. Er beschleunigte noch und versuchte sich in Schlangenlinien der Kontrolle zu Entziehen, berichtet die Polizei.

Auch das Martinshorn hätte den Fahrer nicht beeindruckt. Nach etwa einem Kilometer, indem er auch den Fußweg benutzte, gab er die Flucht auf. Bei der Kontrolle des 51-jährigen Fahrers wiedersetzte er sich den Polizeibeamten und schlug nach ihnen. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von 2,34 Promille.

Anzeige

Da ihm vor einigen Jahren sein deutscher Führerschein entzogen wurde, zeigte er nun einen Tschechischen Führerschein vor. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, sein Tschechischer Führerschein wurde beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (mr)

Anzeige

2009-11-15

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Täter stehlen Tresor aus Plauener Marthaheim

nächsten Artikel lesen

Zwei Verletzte nach Unfall auf der Dresdener Straße

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.