Anzeige

Menschen in Plauen durchschnittlich 47,8 Jahre alt

Einwohnerzahl ist 2015 deutlich gestiegen

Rathaus PlauenMehr Plauener 2015: Die Zahl aller in Plauen gemeldete Personen hat sich um 714 Personen auf 66.560 erhöht. Dies betrifft alle Einwohner mit Haupt- und Nebenwohnsitz. Detailliert heißt dies: Personen mit Hauptwohnsitz in Plauen gibt es 65.696 (plus 1167 Personen), Einwohner mit Zweit- oder Nebenwohnungen 864 (minus 453).

Auch 2015 gab es in der Spitzenstadt wieder mehr Zu- als Wegzüge. Insgesamt 4220 Zuzüge konnten in der Statistikstelle zum Stichtag 31. Dezember für 2015 verzeichnet werden. Demgegenüber stehen 2517 Wegzüge. Im Jahr 2014 stieg die Einwohnerzahl ebenfalls an.

Anzeige

Rund 50 Prozent der zugezogenen Personen sind Ausländer. Von den zugezogenen Ausländern kamen 393 Personen aus Ländern der EU. Die meisten Ausländer kamen aus Syrien, Irak, Rumänien und Afghanistan.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Die Zahl der Ausländer hat sich insgesamt um 1385 Personen auf 3552 erhöht. Die Herkunft der Ausländer lässt sich folgendermaßen darstellen: 41 Prozent aus Europa, 10 Prozent aus Afrika, 45 Prozent aus Asien die restlichen 4 Prozent kommen von den übrigen Erdteilen. Von den Ausländern aus Europa kommen 54 Prozent aus Mitgliedsstaaten der EU. Davon wiederum 79 Prozent aus den östlichen EU-Ländern. Geburten wurden in Plauen 509 gemeldet, hingegen 947 Sterbefälle registriert.

Zum 31. Dezember 2013 wohnten 32.099 Männer in Plauen und 33.597 Frauen. Der Altersdurchschnitt in Plauen beträgt 47,8 Jahre. Die größte Altersgruppe bei den Männern vertreten die 52-Jährigen (611 Personen), bei den Frauen die 74-Jährigen (651). Ältestenrekord hielten im zurückliegenden Jahr ein Mann mit 99 Jahren und eine Dame mit 106 Jahren. In der Gruppe der bis 17-jährigen männlichen Plauener wurden 4.873 erfasst, 18- bis 49-Jährige gibt es 12.517 und 50 plus waren 14.709 gemeldet.

Bei den Frauen sieht es folgendermaßen aus: 4.402 bis 17-Jährige, 10.951 zwischen 18 und 49 und 18244 in der Generation 50 plus. „Die natürliche Bevölkerungsbewegung – 509 Geburten und 947 Todesfälle – ergeben nach wie vor ein Minus von 438 Personen. Bei den Geburten wurden wiederum 10 Prozent mehr Jungen als Mädchen geboren“, informiert Carmen Kretzschmar von der Plauener Statistikstelle. „Betrachtet man die Geburten auf die Fläche von Plauen verteilt, sind die ländlichen Bereiche als geburtenschwach zu bezeichnen.“ Das Alter der Mütter ist weiterhin steigend.

Ein Korrekturdatenabzug erfolgt am 30. Juni 2016. Ein Großteil der zugezogenen Ausländer wurde im Melderegister auf Grund von Meldelisten der zentralen Ausländerbehörde in Chemnitz registriert. Diese Zahl wird sich in den kommenden Monaten relativieren, wenn diese Personen im EMA entweder persönlich vorsprechen oder eine Abmeldung erfolgt.

Anzeige

Entwicklung Gesamteinwohner in Plauen
2004 68.829
2005 68.247
2006 67.799
2007 66.877
2008 66.044
2009 65.507
2010 65.214
2011 64.813
2012 64.586
2013 64.409
2014 64.529
2015 65.696

Geburten
2004 515
2005 497
2006 538
2007 528
2008 483
2009 510
2010 487
2011 494
2012 469
2013 478
2014 521
2015 509

Sterbefälle
2004 930
2005 951
2006 880
2007 921
2008 909
2009 987
2010 924
2011 952
2012 914
2013 898
2014 920
2015 947

Wegzüge
2004 2.428
2005 2.288
2006 2.308
2007 2.392
2008 2.460
2009 2.444
2010 2.424
2011 2.554
2012 2.357
2013 2.368
2014 2.400
2015 2.517

Zuzüge
2004 2.324
2005 2.237
2006 2.180
2007 1.972
2008 2.092
2009 2.438
2010 2.545
2011 2.684
2012 2.653
2013 2.770
2014 2.971
2015 4.220

Quelle: Statistikstelle der SV Plauen; Einwohnerregister. (pl)

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Marie und Paul beliebteste Vornamen in Plauen

nächsten Artikel lesen

Vom Bahnhof Plauen-Mitte nach Berlin