Anzeige

Granit für die Treppe am Schlossberg

2. Bauabschnitt für 2017 geplant

Seit Frühjahr 2016 laufen die Arbeiten am 1. Bauabschnitt der Gesamtmaßnahme Schlossterrassen. Nachdem die Arbeiten im „Untergrund“ – also Kanalarbeiten vom Zweckverband Wasser und Abwasser (ZWAV) und Anschlüsse für Straßeneinläufe – abgeschlossen wurden, folgte der Einbau der Treppenfundamente. Auf diesen wurden jetzt die neuen Stufen verlegt. In den nächsten Tagen beginnt die Komplettierung der Treppenanlage. Wangen und Winkelstützmauern werden mit Granitsteinen verblendet.

An der Bastion sind die Arbeiten ebenfalls weit fortgeschritten, als vorläufiger Abschluss wird die Abdeckung aus Theumaer Fruchtschiefer verlegt. Im Frühjahr 2017 soll die Stahlplattform als Aussichtspunkt montiert werden. Voraussichtlich im Oktober wird das Pflasters auf dem Amtsberg – von der neuen Treppe bis an das ehemalige Schlossportal – verlegt.

Anzeige

Auch die Arbeiten am künftigen „Amtsweg“ wurden bereits begonnen. Dieser erstreckt sich vom Amtsberg über die ganzen Schlossterrassen. Dazu wurde die Böschung angeschnitten, eine Frostschutztragschicht kommt demnächst. Fertiggestellt wird der Weg dann im 2. Bauabschnitt, der für 2017 geplant ist.

Die Bauzeit des 1. Bauabschnitts verlängert sich, da bei der Sanierung der Bastion umfangreichere Arbeiten erforderlich wurden. Der tatsächliche Zustand der Bastion zeigte sich erst im Laufe der Sanierungsarbeiten und erforderte zusätzliche Abstimmungen mit Gutachtern und dem Landesamt für Denkmalpflege. (pl)

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Vogtland weiterhin im Visier der Telefonabzocker

nächsten Artikel lesen

Landesgartenschau in Plauen: Kritik an Oberbürgermeister