Einmalig: Theater Plauen-Zwickau gründet Orchesterakademie

Orchesterakademie bietet Nachwuchsmusikern Podium

Zusammenarbeit in der Musik heißt, genau auf den anderen zu hören und dabei trotzdem sich selbst voll einzubringen, um schließlich gemeinsam ein musikalisches Gesamtwerk zu erschaffen. Eine Herausforderung, der sich die Mitglieder des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau immer wieder aufs Neue stellen und die sie mit Bravour meistern.

Mit Beginn der neuen Spielzeit geht das Philharmonische Orchester Plauen-Zwickau zusammen mit dem Vogtlandkonservatorium „Clara Wieck“ Plauen und dem Robert Schumann Konservatorium Zwickau noch einen Schritt weiter: Auf Initiative der Direktoren der Konservatorien, des Philharmonischen Orchesters und mit finanzieller Unterstützung der Theaterfördervereine Plauen und Zwickau wurde zum Beginn der Spielzeit eine Orchesterakademie mit dem Namen PhilKon ins Leben gerufen, deren Ziel es ist, junge Musiker zu fördern und ihnen eine praxisorientierte Ausbildung zu ermöglichen. Nachdem sich in den letzten Jahren einige Konservatoriumsschüler schon erfolgreich in kleineren Auftritten des Orchesters einbringen konnten, geht es nun um eine langfristige, kontinuierliche Kooperation.

Durch das in dieser Form deutschlandweit einmalige Projekt der Nachwuchsförderung erhalten talentierte Musikschülerinnen und -schüler aus beiden Städten die Möglichkeit, sich gezielt auf die hohen Anforderungen eines professionellen Orchesters einzulassen. Musiklehrer und Orchestermusiker betreuen gemeinsam in Registerproben die Vorbereitung auf ein Orchesterkonzert. Geplant ist auch ein Workshop in den Schulferien, in der die Schüler sich intensiv mit dem Programm des Konzertes auseinandersetzen können. Das Orchester profitiert im Gegenzug bei den gemeinsamen Konzerten von der personellen und inspirierenden Befruchtung der jungen Generation. Ein Sinfoniekonzert in jeder Spielzeit, die Sonderkonzerte Schumann-Gala und Spitzenfest-Gala sollen feste Bestandteile des gemeinsamen Auftretens mit dem Orchester werden.

Für einen der begehrten Plätze in der Akademie müssen die Bewerber ihr instrumentales Können bei einem Probespiel unter Beweis stellen. Generalmusikdirektor Lutz de Veer entscheidet anschließend über die Aufnahme und die individuellen Einsatzmöglichkeiten des Bewerbers neben den großen Konzerten. Geplant sind ein individueller Ausbildungsvertrag und ein Zertifikat für jeden Teilnehmer nach erfolgreicher Beendigung der Akademie.

Die Orchesterakademie wird nun am mit dem 3. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters am 19.10. im Konzert- und Ballhaus Neue Welt Zwickau und am 20.10.im Vogtlandtheater Plauen offiziell im Beisein der Oberbürgermeister eröffnet. Insgesamt 10 Musikschülerinnen und -schüler aus Plauen und Zwickau wurden dafür ausgewählt. Passend zu diesem Anlass wird der ehemalige Zwickauer Konservatoriumsschüler und international gefeierte Nachwuchsgeiger Elin Kolev als Solist in Peter Tschaikowskys Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 zu erleben sein. Auf dem Programm stehen außerdem Werke von Ljadow und Schostakowitsch. (theater)

2015-11-04

vorherigen Artikel lesen

Plauener Wasserballer mit schwerem Spiel gegen Spandau

nächsten Artikel lesen

Bürgerinitiative gründet Flüchtlingshilfs-Verein

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.