Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

„e.o.plauen“ Preisträgerausstellung feierlich eröffnet

Galerie eo plauen In Plauen ist am Freitagabend die Preisträgerausstellung des e.o. plauen Preises feierlich eröffnet worden. Der Künstler Jean-Jacques Sempé zeigt bis zum Sommer seine ausgezeichneten Werke unter dem Titel "Heiter bis wolkig".

Zu sehen sind rund 60 Zeichnungen des Künstlers, vorrangig aus dem gleichnamigen Zyklus, aber auch einige aus dem Buch "Die Musiker" sowie "Sempés Paris" bis zum 8. Juni 2008 in der e.o.plauen Galerie.

Zur Vernissage am Freitag sprach unter anderem Galeristin Daniel Kampa zum Leben und Werk des Künstlers. Weiterhin gab es einen Vortrag von Andreas Platthaus, Mitglied der Jury, die Sempé ausgewählt hat. Ein Jazz-Trio vom Vogtlandkonservatorium "Clara Wieck" Plauen hat die Vernissage musikalisch begleitet. Die Entscheidung für Sempé hat die Jury, die unter Vorsitz von Professor Gert Ueding stand, bereits im Dezember 2006 getroffen.

Anzeige

Die offizielle Preisverleihung wird am 31. Mai 2008 im Vogtland Theater Plauen erstmals bei einem Galaabend sein.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Das ist Jean-Jacques Sempé

Jean-Jacques Sempé, geboren 1932 in Bordeaux, lebt heute in Paris. Dem Zeichnen zuliebe gab er Traumberufe wie Jazzmusiker, Dirigent und Fußballspieler auf. Die Karikaturen in "Paris Match", "Punch", "Marie-Claire" und ab 1969 im "L’Express" waren nur die ersten Schritte auf dem Weg zum renommierten US-Magazin "The New Yorker", für das er ab 1978 arbeitete und mehr als 50 Covers und zahlreiche Karikaturen zeichnete. Bekannt geworden ist er vor allem mit der Kinderbuchserie "Der kleine Nick", die in Zusammenarbeit mit dem Autor René Goscinny († 1977) entstand. Diese Kinderbücher gehören mit zu den besten der Weltliteratur. Ebenso haben "Die kleine Catherine" und "Herr Sommer" ihre Sympathien beim Publikum gefunden. Arbeiten von Jean-Jacques Sempé waren in Ausstellungen in Frankreich, Italien, Österreich, Belgien, England, den USA, der Schweiz und auch in Deutschland bereits zu sehen.

Infos:

Die Preisträgerausstellung ist für kunstinteressierte Besucher vom 26. April bis 8. Juni, dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 13.00 bis 17.00 Uhr bzw. nach vorheriger Absprache geöffnet. Sonderöffnungszeiten gibt es am 31. Mai und 1. Juni 2008 von 10.00 bis 17.00 Uhr. Am 1. Juni, ab 11.00 Uhr wird Daniel Kampa durch die Ausstellung führen. (mr)

Anzeige

26.04.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Plauener Altmarkt lädt am Samstag zum Pfingstmarkt ein

nächsten Artikel lesen

Auf 222 vogländischen Spielplätzen ging es gemeinsam besser

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.