Das Jugendamt des Vogtlandkreis zieht um

Von Plauen nach Oelsnitz

Nachdem im jetzigen Domizil in der Europaratstraße im Plauener Behördenzentrum Geruchsbelästigungen und gesundheitliche Beschwerden auftraten, wurde im Ergebnis einer gutachterlichen Beurteilung im Dezember der Umzug festgelegt.

Neue Adresse des Jugendamtes wird die Oelsnitzer Stephanstraße sein, eine Außenstelle des Landratsamtes. Dort sitzt bereits die Dezernatsleitung Gesundheit und Soziales sowie das Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt. Es ist vorgesehen, dass 12 Mitarbeiter des Sozialen Dienstes Jugendamtes ins Haus 1 der Dienststelle Plauen in der Neundorfer Straße ins Erdgeschoss umziehen. Damit bleiben die Leistungen dieses Sachgebietes in einer geschlossenen Einheit.

Die weiteren 70 Mitarbeiter des Jugendamtes beziehen die freigeräumten Büros im Altbau und Mittelbau des Gebäudes Stephanstraße 9 in Oelsnitz . Diese beiden großen Umzüge sollen in der Zeit vom 8. und 9. 2. 2010 durchgeführt werden. Bis dahin werden noch notwendige Renovierungen vorgenommen. Diese Leistungsbereiche werden dann wie bisher zentral in Plauen nun in Oelsnitz zusammengelegt. Die Bürgernähe bleibt wie bisher durch die Arbeit in den Sozialregionen und damit hauptsächlich vor Ort gewährleistet.

Anzeige

Die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ausländerbehörde werden von der Europaratstraße 9 in das Gebäude Europaratstraße 4 umziehen. Damit bleibt auch die Nähe zum Asylbewerberheim in der Kasernenstraße erhalten. Der Umzug der Ausländerbehörde ist für den Zeitraum 11. bis 15. Februar 2010 geplant. (mr/vl)

Anzeige

2010-01-19

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Neue Sauna in Plauen öffnet

nächsten Artikel lesen

Kultusminister Wöller informiert sich über Schulprojekt

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.