Bahnstrecke wegen spielender Kinder gesperrt

Aufzug am Bahnhof Plauen Mitte in Betrieb Bundespolizisten stellten am Samstagabend nach einem Hinweis der Zwickauer Polizei in der Nähe des Haltepunktes Plauen-Mitte sieben Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 12 und 17 Jahren fest, die sich im Gleisbereich der Bahnstrecke von Gera nach Weischlitz aufhielten.

Von dort aus warfen sie Steine in die Weiße Elster. Zunächst wurde zunächst die Sperrung der Bahnstrecke veranlasst, zeitgleich erreichten Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei den Ereignisort und trafen dort auf die Gruppe, die sofort die Flucht ergriff. Die Polizisten konnten sie dennoch stellen und deren Identität feststellen.

#banner_4#

Die vier Mädchen und drei Jungen sind alle in der Vogtlandmetropole wohnhaft. Die Beamten belehrten sie über die Gefährlichkeit ihres Handelns. Die Strecke war zwischen 19:05 Uhr und 19:35 Uhr in diesem Bereich gesperrt. (bundespolizei/seb)

2017-09-19

vorherigen Artikel lesen

Plauen bekommt Vater und Sohn als Ampelmännchen

nächsten Artikel lesen

Vermisster Mann aus Plauen ist tot

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.