Asylbewerber überfallen Disco in Plauen – drei Verletzte

Ermittlungen wegen Landfriedensbruch

Eine Gruppierung von etwa 25 ausländischen Personen erschien Freitagnacht auf dem Klostermarkt in Plauen vor der Discothek „N1“. Die Personen sind nach Angaben der Polizei mit Baseballschlägern und Pflastersteinen bewaffnet gewesen.

Sie griffen gegen 23:20 Uhr die Sicherheitskräfte der Discothek “N1” an und bewarfen den Eingangsbereich und die Fenster mit Gegenständen. Anschließend flüchteten sie in verschiedene Richtungen.

Anzeige

Bei der Fahndung nach den Tätern konnten ein 30-jähriger Libyer, ein Tunesier im Alter von 23 Jahren und ein 28-jähriger Algerier festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Ein 26-jähriger Tunesier, welcher vermutlich an der Tat beteiligt war, wurde auf Grund seiner Verletzungen im Helios Vogtlandklinikum Plauen stationär aufgenommen.

Anzeige

Die Tatverdächtigen seien laut Polizei Bewohner des Plauener Asylbewerberheimes. Zwei Sicherheitsmitarbeiter der Discothek wurden bei dem Überfall leicht verletzt. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch eingeleitet. (mr)

2011-10-16

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Polizei schnappt „Ärscher“-Sprayer

nächsten Artikel lesen

Landeskirche sperrt Glocken der Plauener Johanniskirche

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.