Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Zwei neue Botschafter des Vogtlandes

Landrat ernennt AWO-Chefin und Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden zu Vogtlandvertretern

Sie sind Gesicht und Botschafter des Vogtlandes. Sie verbinden mit ihrem Engagement den eigenen Anspruch, all ihr (Außen-)Wirken in den Dienst der Heimat zu stellen – die beiden frisch ernannten Botschafter des Vogtlandes Kathrin Schmidt, Geschäftsführerin der AWO Soziale Dienste Vogtland und Marco Mühlbauer, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse. 

Landrat Rolf Keil bei der feierlichen Ernennung der neuen Botschafter des Vogtlandes. Foto: Vogtlandkreis

Im Rahmen der feierlichen Ernennung beider Botschafter ließ es sich Rolf Keil, Landrat des Vogtlandkreises, nicht nehmen, zuvor auf die zurückliegenden und herausfordernden Monate der Corona-Pandemie einzugehen. Die Errichtung von Test-, später dann den Impfzentren, die Organisation der Nachverfolgung von Infizierten im Rahmen der Quarantäne-Regelungen bis hin zu gemeinsam mit der Landesregierung getroffenen Entscheidungen wie der Abweichung der Impfreihenfolge im Vogtland – all diese Themen ließ der Landrat noch einmal revuepassieren.

Schmerzlich habe in dieser Zeit die geschäftsführende Unternehmerschaft im Vogtland die andere Seite der Verantwortung für Mitarbeiter und Betrieb kennengelernt. „Sie alle mussten feststellen, das unternehmerisches Handeln, Umdenken, Forschen, Entwickeln und auch Improvisieren mehr als gefragt ist in dieser Zeit“, so der Landrat. Sein Dank ging deshalb an alle Vertreter der Wirtschaft für deren hervorragenden und kreativen Leistungen in der Zeit der Corona-Krise. 

Anzeige

Eindringliche und deutliche Worte richtete im Anschluss Jan Sobotta, Leiter Wholesale Deutschland, Österreich und Lichtenstein im Rahmen seines Vortrages „Wenn schon nachhaltig, dann aber richtig“ an die Entscheider in den Unternehmen und Organisationen. Mittelständisches Handeln und Innovationskraft seien die Aspekte, die den deutschen Wirtschaftsmotor langfristig am Laufen hielten. 

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Genau dies zeige, so der Landrat während der Ernennung der beiden Botschafter, die Begeisterung unserer Menschen für unsere Wirtschaft und unsere Region. Und wer könnte diese Begeisterung besser vermitteln, als jene, die Region hervorragend kennen, weil sie hier leben und arbeiten und mit ihrem erfolgreichen Wirken in den vogtländischen Unternehmen unsere Region täglich ein Stück attraktiver machen, eben Botschafter des Vogtlandes seien. 

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

900 Jahre Plauen: So will die Spitzenstadt feiern

nächsten Artikel lesen

Warum prüfen Banken die Bonität vor der Kreditvergabe?