Anzeige

Vogtland Radio gewinnt Landesmedienpreis 2021

Auszeichnung für „Die Landrätin- Der Heiße Draht ins Olber-Office“

Zum zweiten Mal in Folge hat Vogtland Radio bei der Verleihung des Sächsischen Medienpreises abgeräumt. Mit der Kolumne „Die Landrätin- Der Heiße Draht ins Olber-Office“ holte der Sender Platz 3 und damit 2.500,00 Euro Preisgeld. Insgesamt 90 Bewerberbeiträge wurden bei der Landesmedienanstalt Sachsen eingereicht.

Das Team der “Landrätin“ besteht aus: Therese Langhof-Thomas (Sprecherin), Romy Blank (Autorin) und Ron Tamme (Produzent). Foto: Vogtland Radio
Das Team der “Landrätin“ besteht aus: Therese Langhof-Thomas (Sprecherin), Romy Blank (Autorin) und Ron Tamme (Produzent). Foto: Vogtland Radio

Die Verleihung erfolgte in Leipzig im November unter strengen Hygieneauflagen, teilt der Sender mit. Das Team der “Landrätin“ besteht aus: Therese Langhof-Thomas (Sprecherin), Romy Blank (Autorin) und Ron Tamme (Produzent). Das Format wurde Anfang des Jahres ins Leben gerufen, um den Vogtländern gerade in der Coronakrise ein Lächeln unter die Maske zu zaubern, ohne die Gefährlichkeit des Virus zu bagatellisieren.

Jede Woche werden in der Kolumne die Absurditäten des vogtländischen Alltags zusammengefasst und kommentiert; und zwar in Mundart. Ausgestrahlt wird die Rubrik jeweils freitags, 14.15 Uhr und samstags, 8.45 Uhr.

Anzeige

Vogtland Radio ist seit 23 Jahren ein privater Hörfunksender mit mittlerweile acht Frequenzen; sein Hauptsitz ist in Plauen. Darüber hinaus besitzt er ein Außenstudio in Gera. Die Hörerreichweite erstreckt sich über das thüringische über das sächsische bis hin ins bayerische Vogtland. Im Studio Plauen wird mit 20 Mitarbeitern seit 1998 ein regionales Vollprogramm produziert.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Wo es trotz Corona in Plauen weihnachtet

nächsten Artikel lesen

Dr. Elke Schulze neues Ehrenmitglied der e.o.plauen-Gesellschaft