Anzeige

Paukenschlag: Deutsche Raumfahrtausstellung wird ausgebaut

Investition in die Zukunft – Bund und Land stellen Millionen bereit

Die Haushaltsberatungen in diesem Jahr stehen unter dem Einfluss von Inflation, einer schwierigen ökonomischen wie weltpolitischen Lage. Im Lichte dessen gibt es dennoch positive Nachrichten für die Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz. In gemeinsamer Anstrengung ist es der Bundestagsvizepräsidentin und Wahlkreisabgeordneten Yvonne Magwas (CDU) und dem stellv. SPD-Fraktionsvorsitzenden Detlef Müller (SPD, Chemnitz) gelungen weitere Planungssicherheit für den angestrebten Erweiterungsbau zu schaffen.

Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz. Foto: Deutsche Raumfahrtausstellung
Deutsche Raumfahrtausstellung in Morgenröthe-Rautenkranz. Foto: Deutsche Raumfahrtausstellung

Insgesamt 1,3 Mio. Euro stehen bis Ende 2024 zusätzlich aus dem Bundeshaushalt für das Projekt zur Verfügung. Damit können in diesem Jahr die Planungen abgeschlossen und im kommenden Jahr die weitere Umsetzung angegangen werden. Die Kostensteigerung des Projektes entstanden durch gestiegene Baupreise und ein erweitertes Konzept.

“Ich hätte mir noch mehr Bundesmittel für die Erweiterung der Raumfahrtausstellung gewünscht. Zusätzlich hatten wir 2,5 Mio. Euro Bedarf angemeldet. Angesichts des Krieges in der Ukraine, der steigenden Inflation und den Entlastungsvorhaben für die Menschen in unserem Land muss man aber auch die Verhältnismäßigkeit im Blick haben. Dennoch können wir dankbar sein für die zusätzlichen Mittel. Für weitere Unterstützung auch in den kommenden Jahren bleiben wir dran.

Anzeige

Die Erweiterung der Deutschen Raumfahrtausstellung ist eine kluge und in die Zukunft gerichtete Investition. Mehr Touristen, mehr Fachpublikum, mehr “kleine Raumfahrtfreunde” werden kommen. Der Freistaat Sachsen stellt daher dankenswerterweise ebenso fast 3 Mio. Euro für die Modernisierung zur Verfügung”, so Yvonne Magwas.

“Die zusätzlichen Mittel sind angesichts der angespannten Haushaltslage ein toller Erfolg! Für die Region war es mir besonders wichtig mit Yvonne Magwas gemeinsam und über die Parteigrenzen hinweg für die benötigten Mittel zu werben”, so der Bundestagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Detlef Müller. 

Anzeige
Jubiläums-Magazin & Jubiläums-Hocker

Die finanzielle Beteiligung des Freistaates Sachsen von fast 3 Mio. Euro befindet sich noch im Haushaltsaufstellungsverfahren für den anstehenden Doppelhaushalt. Konkret bedeutet dies, das Geld ist  “angemeldet” und bedarf einer Zustimmung der Regierungskoalition im Haushaltsentwurf sowie des Parlamentes. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich beim zuständigen Landtagsabgeordneten Sören Voigt, der dies in Dresden unterstützt, ergänzt Magwas.

Die Deutsche Raumfahrtausstellung in der aktuellen Form existiert seit 2007 mit nur einer Ausstellungshalle. Die jährliche Besucherzahl liegt bei 50.000-60.000. Am 26.08.1978 startete der erste deutsche Kosmonaut, Dr. Sigmund Jähn, ins All. Die damals in seinem Geburtsort Morgenröthe-Rautenkranz eröffnete Exposition entwickelte sich bis heute zu einer gesamtdeutschen Ausstellung und dokumentiert durch einzigartige Modelle und Originale die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Raumfahrt.

Öffnungszeiten: Von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

„Vater und Sohn“ setzen ein Zeichen für die Pflege

nächsten Artikel lesen

Richtfest in Eich für neues Brand- und Katastrophenschutz-Zentrum