Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Kind stürzt in Schöneck neun Meter aus Sessellift

Junge hatte Schutzengel – keine schweren Verletzungen

In der Skiwelt Schöneck hat sich am Montag ein schlimmer Unfall ereignet. Ein acht Jahre alter Junge ist aus dem Sessellift neun Meter in die Tiefe gestürzt. Er soll unter dem Sicherheitsbügel durchgerutscht sein, heißt es. Der Junge war mit seinen Großeltern und seinem Bruder unterwegs.

Kind stürzt in Schöneck neun Meter aus Sessellift. Foto: Spitzenstadt.de
Kind stürzt in Schöneck neun Meter aus Sessellift. Foto: Spitzenstadt.de

Der 12-Jährige versuchte ihn noch vergeblich an der Jacke festzuhalten. Die Oma wartete an der Talstation auf die Skifahrer. Mit einem Rettungshubschrauber ist das Kind ins Krankenhaus nach Zwickau gekommen.

Der Junge soll vom Sessellift aus einen Zwischenfall auf der Piste verfolgt zu haben. Die Bergwacht kümmerte sich um einen Skiunfall. Der Junge habe sich beim Weiterfahren des Liftes umgedreht, um den Unfall zu verfolgen. Dabei soll er unter dem Sicherheitsbügel durchgerutscht sein.

Anzeige

Mit im Sessellift in Schöneck im Skigebiet an der Hohen Reuth hatte der Achtjährige einen großen Schutzengel. Nach Angaben der Polizei erlitt der kleine Skifahrer nach bisherigen Erkenntnissen keine schwerwiegenden Verletzungen.

Anzeige
Die Plauener Tanznacht

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang wurden aufgenommen. Am Dienstag war der Liftbetrieb eingestellt. Die Betreiber des Skigebietes haben die Anlage vom TÜV überprüfen lassen.

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Helios Plauen überrascht Patienten mit besonderem Valentinstagsgruß

nächsten Artikel lesen

Was sind die wichtigsten Merkmale eines guten VPN?