Umbruch im Vogtland Theater Plauen – moderner und jünger

Vogtland Theater Plauen Im Vogtland Theater Plauen wird sich in der kommenden Saison einiges ändern. Im August wird der neue Generalintendant Roland May, derzeit noch am Zittauer Gerhart-Hauptmann-Theater aktiv, für die Spielzeit 2009/10 seine Tätigkeit im Vogtland Theater Plauen aufnehmen.  

Er hat vorab einige Neuerungen angekündigt. Das Theater soll grundlegend neu aufgestellt werden. Zudem ist geplant, die Zusammenarbeit zwischen Zwickau und Plauen enger und in mehreren Bereichen umzusetzen. Auch einige neue Stücke soll es geben, die vorher noch nicht auf den Bühnen in Plauen und Zwickau zu sehen waren.

Vor allem möchte Roland May ein breiteres Publikum ansprechen. Das Team soll verjüngt und die Erscheinung des Theaters nach Außen aufgefrischt werden. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen wieder ins Theater gehen, so May. Bereits überarbeitet wurde auch die Internetseite des Theaters Plauen Zwickau. Die Seite ist nun übersichtlicher und ansprechender.

Anzeige

Keine Lorbeeren erntete der neue Generalintendant Roland May bei seinen Personalentscheidungen. Nur ein Bruchteil der derzeitigen Mitglieder des Solistenensembles vom Theater Plauen-Zwickau wird auch noch im Sommer 2009 beschäftigt sein.

Anzeige

May hat angekündigt, dass nur Verträge mit Schauspielern verlängert werden, die 15 Jahre und länger am Hause beschäftigt sind. Ein ganz neues Team will der Intendant bis dahin zusammenstellen. Einige alte Schauspieler können sich dann auch nochmals neu am hiesigen Theater bewerben. Trotzdem bedeutet diese Nachricht, dass viele in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Künstler auf die Straße gesetzt werden.

Dies erscheint mehr als fragwürdig, da ein regionales Theater auch von der engen Beziehung zwischen Publikum und Künstlern lebt, so einige Stimmen. Mitglieder des Orchesters beispielsweise sind nicht betroffen. Diese besitzen andere Verträge. (ce/mr)

04.11.2008

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Ehrung in der Johanniskirche Plauen – Zum 10. Mal ein „Stein im Brett“

nächsten Artikel lesen

Mysteriöser Schaum in der Weißen Elster alarmierte Behörden

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.