Anzeige
Versicherungsagentur Czerwenka Finanz in Greiz

Tanks und Silos für neues Sudhaus von Sternquell

Bauarbeiten in Neuensalz gehen zügig voran

Sternquell-Technikchef Rüdiger Senf (links) und Elektromeister Michael Dreikorn laden die Silos für das neue Sudhaus mit ab. Foto: BrandAktuell Der Bau des neuen Sudhauses der Sternquell Brauerei Plauen geht in großen Schritten weiter. In den letzten Tagen sind vier neue Tanks und Silos auf dem Gelände der Brauerei in Plauen Neuensalz aufgestellt worden. Kommende Woche werden dann noch die Energiespeicher positioniert und die Malzsilos vor Ort montiert.

„Damit sind dann alle technischen Einheiten für das neue Sudhaus eingetroffen. Sie werden nun angeschlossen und verrohrt“, sagt Rüdiger Senf, Leiter Technik und Produktion. Per Tieflader wurden und werden die Gefäße angeliefert und im Außenbereich per Kran auf die vorbereiteten Fundamente gehoben und befestigt. Sechs Malzsilos, vier Wassertanks und ein Trebersilo, alle zwischen acht und 12 Meter hoch, prägen dann das Sternquell-Gelände in Neuensalz.

Anzeige

Das neue Sudhaus bietet auch die Gewähr, dass das vielfältige Sortiment der Sternquell-Spezialitäten stets der Nachfrage entsprechend gebraut werden kann. „Der gerade neu auf den Markt gebrachte ‚Bürgerbräu Kellertrunk naturtrüb‘ kommt sehr gut bei unseren Bierspezialitätenliebhabern an. Er wird stark nachgefragt. Im neuen Sudhaus und der damit verbundenen Konzentration des gesamten Bau- und Abfüllprozesses in Neuensalz können wir schneller auf die Wünsche unserer Kunden reagieren und unsere Biere in gewohnt höchster Qualität produzieren“, nennt Rüdiger Senf ein Beispiel.

Anzeige
NOBELNIGHTS PLAUEN

Bereits Ende Januar waren Maischgefäß, Läuterbottich, Vorlauftank, Würzpfanne und Whirlpool montiert worden. Im Lauf des Jahres wird das neue Sudhaus dann voll in Betrieb genommen werden. Die Verwaltung bleibt im traditionsreichen Betriebsteil an der Dobenaustraße in Plauen. „Wir sind sehr froh, dass wir diese zukunftsträchtige Investition gerade im 500. Jubiläumsjahr des Deutschen Reinheitsgebotes durchführen können. Mit der neuen Technik werden unsere Braumeister auch zukünftig eine Vielfalt an Sternquell-Bierspezialitäten brauen – natürlich wie bislang streng nach dem Reinheitsgebot, dessen Jubiläum wir am 23. April, dem ‚Tag des Deutschen Bieres‘, entsprechend gemeinsam mit unseren Sternquell-Freunden und vielen anderen Interessenten feiern werden“, freut sich Geschäftsführer Jörg Sachse.

Der Tag ist eingebunden in die Hof–Plauener–Dampftage: Sternquell öffnet dann seine historischen Felsenkeller zu geführten Rundgängen, gestaltet einen Eventbereich zum Thema „Mobilität vereint Menschen“ und zeigt Modellbahnen. „Und natürlich wird es auch frisch gezapfte SternquellSpezialitäten vom Fass bei uns auf dem Brauereigelände in der Dobenaustraße geben“, führt Sachse weiter aus.

2016-03-26

Anzeige

vorherigen Artikel lesen

Wirtschaftsjunioren Vogtland besuchen Traditionsbrauerei

nächsten Artikel lesen

Topfmarkt in Plauen wird ausgebaut

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.