Rotbuche auf Rosa-Luxemburg-Platz muss weg

Trotz umfangreicher Revitalisierungsmaßnahmen wie Kronenrückschnitt und Tiefendüngung konnte die Rotbuche auf dem Rosa-Luxemburg-Platz in Plauen nicht mehr gerettet werden. Immer mehr Pilze wie der Brandkrustenpilz und der Riesenporling beeinträchtigen die Stand- und Bruchsicherheit des über 100-jährigen Naturdenkmals massiv.

Die Verkehrssicherheit für den öffentlichen Bereich kann aus diesem Grund nicht mehr gewährleistet werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Seit 1996 wurde der Baum regelmäßig untersucht, denn er sollte gerettet werden. In den nächsten Wochen muss der Baum nun doch gefällt werden.

Die Fällung erfolgt mit Zustimmung der Unteren Naturschutzbehörde des Vogtlandkreises und werde durch eine Fachfirma erfolgen. Im Frühjahr 2012 soll ein Ersatz gepflanzt werden.

Anzeige

2011-07-13

Anzeige
Anzeige

vorherigen Artikel lesen

SPD: Linke muss Verhältnis zur Vergangenheit klären

nächsten Artikel lesen

Abenteuer ins Ungewisse

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.